1. Bonn
  2. Stadt Bonn

RB30 fährt wieder von Bonn bis nach Remagen und Ahrweiler - Ahrtalbahn

Verbindung ins Ahrtal : RB30 fährt ab Montag wieder von Bonn bis nach Ahrweiler

Von kommenden Montag an fährt die RB 30 wieder von Bonn aus bis nach Remagen und Bad Neuenahr-Ahrweiler. Nicht alle Stationen können jedoch angefahren werden. Auch die Ahrtalbahn RB 39 fährt wieder auf einem Teilstück.

Bereits ab Montag, 8. November, fahren die Züge der Regionalbahn 30 wieder von Bonn über Remagen nach Ahrweiler. Das teilt der Verkehrsbund Rhein-Sieg auf seiner Homepage mit. „Früher als erwartet, bereits zum 8. November – also nächsten Montag – fährt die Regionalbahn-Linie 30 von Bonn nicht nur auf den Gleisen der linken Rheinstrecke bis Remagen, sondern darüber hinaus wieder bis Ahrweiler Bf“, schreibt Rolf Beu, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion in Bonn.

Die Triebzüge bedienen dabei auch die Stationen in Bad Bodendorf und Bad Neuenahr. Der Halt in Heimersheim muss vorerst entfallen. Von Bonn aus kann die Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler nun ohne Umsteigen wieder im Stundentakt erreicht werden. Auch die Bahnen der Linie RB 39 fahren ab Montag wieder zwischen Ahrweiler und Remagen.

Absehbar ist die Verlängerung des Bahnbetriebs von Ahrweiler Bf über Ahrweiler-Markt bis Walporzheim. Das werde es dann aber erst mal auf lange Zeit gewesen sein. Die Weiterführung über Dernau, Rech, Mayschoß, Altenahr und Kreuzberg nach Ahrbrück bedarf eines kompletten Neubaus der Strecke mit ihren Brücken und Tunneln. Dies wird Jahre erfordern und sollte als Chance für eine Elektrifizierung und eine mögliche Verlängerung bis zum ehemaligen Endpunkt Adenau genutzt werden.“ Der genaue Fahrplan der RB30 und der RB39 ist auf der Homepage der Deutschen Bahn zu finden.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

(ga)