Park oder Festivalgelände? Die Rheinaue muss sich den Bedürfnissen der Menschen anpassen

Meinung | Bonn · Ist die Bonner Rheinaue ein Park oder ein Festivalgelände? GA-Redakteur Nicolas Ottersbach findet, dass sich das Areal den Bedürfnissen der Menschen anpassen muss, so wie schon zur Bundesgartenschau. Deshalb sollte nun umgebaut werden.

 Die Rheinaue ist derzeit wieder eine Matschlandschaft. Die Stadt sollte das Areal um die große Blumenwiese umbauen, findet GA-Redakteur Nicolas Ottersbach

Die Rheinaue ist derzeit wieder eine Matschlandschaft. Die Stadt sollte das Areal um die große Blumenwiese umbauen, findet GA-Redakteur Nicolas Ottersbach

Foto: Benjamin Westhoff

Der Zustand der Rheinaue rund um die große Blumenwiese ist katastrophal, anders kann man es nicht sagen. Da ist es auch nachvollziehbar, dass dem Landschaftsarchitekten und Schöpfer der Rheinaue, Gottfried Hansjakob, das Herz blutet. Die Bonner Bürger dürften sich an diesen Anblick aber fast gewöhnt haben, denn kaum ein Jahr vergeht, ohne dass die Wiese zu einer Matschlandschaft wird.