Schäden nach Großveranstaltungen „Die Rheinaue war dafür nicht gedacht“

Bonn · Mehrmals endeten Großveranstaltungen in der Bonner Rheinaue in einer Schlammschlacht. Grund dafür ist laut Experten ein stark verdichteter Boden. Doch was bedeutet das für die Zukunft der Rheinaue als Veranstaltungsort?

 Rhein in Flammen hinterlässt tiefe Spuren. Dort wo der Backstagebereich hinter der Hauptbühne eingerichtet war, ist kurz nach Rhein in Flammen nicht mehr viel übrig außer Schlamm.

Rhein in Flammen hinterlässt tiefe Spuren. Dort wo der Backstagebereich hinter der Hauptbühne eingerichtet war, ist kurz nach Rhein in Flammen nicht mehr viel übrig außer Schlamm.

Foto: Benjamin Westhoff

Rhein in Flammen ist vorbei und hat Spuren hinterlassen – tiefe matschige Fahrspuren. Hält der Boden den kommenden Veranstaltungen stand oder enden die für den Sommer geplanten Festivals in einer Schlammschlacht wie bei „Randale und Freunde“ im vergangenen Jahr?