1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Rheinufer in Bonn: Polizei erteilt 15 Platzverweise

Kontrollen in Bonn : Polizei erteilt 15 Platzverweise am Rheinufer

Die Polizei hat am Wochenende bei erneuten Kontrollen am Rheinufer 15 Platzverweise ausgesprochen. Die Beamten nahmen auch ein Auto aus dem Verkehr.

15 Platzverweise hat die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei ihren Kontrollen an den beiden Bonner Rheinufern ausgesprochen und spricht dabei von einem „insgesamt ruhigen Verlauf“, was laut Polizei auch am Regen lag.

Die Beamten kontrollierten rund 90 Personen – auch am Hofgarten und an der Poppelsdorfer Allee. Gegen zwei in Beuel und an der Poppelsdorfer Allee angetroffene Gruppen leitete das Ordnungsamt Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung ein.

Die eingesetzten Beamten kontrollierten zudem Gaststätten und 41 Autos an der Kennedybrücke sowie am Brassertufer/Moses-Hess-Ufer. Gegen den Fahrer eines Nissans wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, da die Betriebserlaubnis für den Wagen erloschen war. Er wurde abgeschleppt. Die Bonner Polizei will die Präsenz- und Kontrollmaßnahmen weiter fortsetzen.