Schneckenplage in Bonn Wenn der Ehemann zur Razzia im Garten aufbricht

Meinung | Bonn · In den Bonner Gärten sind derzeit zahlreiche Schnecken unterwegs. Viele Pflanzen sind ihnen schon zum Opfer gefallen. Der Ehemann unserer Autorin bekommt deswegen in der Nacht kaum noch Schlaf.

 Eine Nacktschnecke auf einer Wiese.

Eine Nacktschnecke auf einer Wiese.

Foto: Patricia Osten Macedo

Dass wir zurzeit eine Schneckenplage haben, das muss man Gartenfreunden erst gar nicht sagen. Dauernde Regengüsse sorgen schließlich dafür, dass sich die Eier der sogenannten Nacktschnecken noch schneller als sonst entwickeln und eine hungrige Schneckengeneration nach der anderen über beinahe alles, was zurzeit in unserem Garten grünt und blüht, herfällt. Noch nicht einmal vor den Narzissen und Tulpen haben die schleimigen Nudisten in diesem Jahr Halt gemacht. Dass sie aber unsereins zurzeit jede Nacht auch noch zur Strohwitwe machen, das ist schon allerhand.