1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Schüsse in Bonn-Tannenbusch: Weitere Festnahme

Schüsse auf Parkplatz in Bonn : Dritter Verdächtiger nach Schüssen in Tannenbusch festgenommen

Auf einem Parkplatz in Bonn-Tannenbusch ist im Mai auf einen 24-Jährigen geschossen worden. Zwei Verdächtige hatte die Polizei bereits festgenommen, nun ist auch der dritte Verdächtige ermittelt.

Nach den Schüssen auf einen 24-Jährigen in Tannenbusch hat die Polizei am Mittwochabend den dritten Tatverdächtigen identifiziert und festgenommen. Es handelt sich um einen 29-Jährigen aus Erftstadt, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte. Der Mann wurde am Mittwochabend von zwei Beamten „in ihrer Freizeit“ in Erftstadt-Liblar gesehen. Gegen 19.15 Uhr wurde der 29-Jährige auf einem Parkplatz an der Straße Zum Renngraben vorläufig festgenommen. Am Donnerstag soll er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht werden. Die Ermittler hatten zuvor mit einem Foto und einem Haftbefehl nach dem Verdächtigen gesucht.

Zuvor hatte die Polizei bereits zwei weitere Tatverdächtige festgenommen. Die beiden Männer waren Mitte Juni in ihren Wohnungen in Alfter und Bornheim von einem Spezialeinsatzkommando wegen des Verdachts des versuchten Mordes festgenommen worden.

Der 24-Jährige hatte zur Tatzeit gegen 4.30 Uhr in seinem Auto – ein schwarzer Mercedes – auf einem Parkplatz an der Oppelner Straße gesessen, als auf den Wagen mehrere Schüsse abgefeuert wurden. Vor Ort stellten Polizisten vier Einschusslöcher am Auto des Mannes fest. Der Fahrer blieb unverletzt und hatte die Polizei alarmiert. Nach GA-Informationen gibt es Hinweise darauf, dass sich die Tat im Drogenmilieu abgespielt haben soll. Auch sei der Parkplatz als Drogenumschlagsplatz bekannt.