1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Haus Sebastian feiert Jubiläum: Seit 25 Jahren ein Unterschlupf für Gefährdete

Haus Sebastian feiert Jubiläum : Seit 25 Jahren ein Unterschlupf für Gefährdete

Uwe Neumann war in den 90er Jahren ganz unten angekommen. Seine Beziehung brach wegen seines Drogenkonsums auseinander, der Weg von Essen nach Bonn war umsonst, weil seine Tante den Junkie nicht aufnehmen wollte.

Ab 1999 wohnte er an Wochenenden im Haus Sebastian, 2003 war er auch mal sechs Monate am Stück dort. "Ich bin jetzt seit fünf Jahren drogenkonsumfrei", sagt er heute. Der Aufenthalt habe ihm die Augen geöffnet. "Dadurch, dass ich hier war, bin ich gerettet worden."

Er kam am Freitag zur der Notunterkunft des Vereins für Gefährdetenhilfe (VfG) an der Sebastianstraße, denn die feierte ihr 25-jähriges Bestehen. Das Haus war früher ein privat geführtes Studentenwohnheim. Mitte der 80er Jahre zogen dort vermehrt Obdachlose als Mieter ein, dann kaufte der VfG das Gebäude.

An die Anfangszeit und die ersten Bewohner erinnert sich Geschäftsführerin Nelly Grunwald noch gut. Sie hat im Lauf der Zeit miterlebt, wie Menschen im Haus zueinandergefunden haben, sogar zwei Geburten gab es. Seitdem habe sich einiges geändert: "Die Arbeit ist sehr systematisiert worden, es wurden klare Abläufe geschaffen." Man ist professioneller geworden, auch die medizinische Versorgung habe sich verbessert.

Das Klientel habe sich verändert, sagt Einrichtungsleiter Michael Heidekorn: Waren es früher vor allem die "Tippelbrüder", die im Winter in der Notunterkunft untergebracht wurden, sind es heute oft Alkohol- und/oder Drogensüchtige zwischen 20 und 35 Jahren. Hinzu kommen laut Hausleitung oft psychische Erkrankungen. Das alles führt dazu, dass viele Bewohner den Ausstieg aus Drogenkonsum, Armut und Krankheit nicht schaffen. Die Mitarbeiter tun ihr Möglichstes, damit das gelingt - wie bei Neumann.

Beim Fest konnten Mitarbeiter und Bewohner aber die Sorgen mal ausblenden. Auf dem Hof spielte das Musiktrio "Schläder, Schmitz und Brackelberg's Liederzirkus" bekannte Hits. Daneben wurden ein Kickerturnier und eine Tombola ausgerichtet.