Tumorpatientin aus Bonn „Ich muss nicht damit rechnen, morgen zu sterben“

Bonn · Im Februar 2022 stellten die Ärzte bei Pia Machts einen aggressiven Hirntumor fest. Die Lebenswartung der damals 23-Jährigen: ein paar Monate. Sie plante schon ihre Beerdigung. Zwei Jahre sind seitdem vergangen. Wie geht es ihr heute?

Pia Machts im Park vor ihrer Wohnung im Kölner Süden.

Pia Machts im Park vor ihrer Wohnung im Kölner Süden.

Foto: Maike Velden

Pia Machts ist erleichtert, denn der Tumor ist nicht gewachsen. Der letzte MRT-Termin ist erst einige Tage her, berichtet die 25-Jährige, während sie in ihrer Kölner Wohnung auf dem Sofa sitzt. Seit einem halben Jahr wohnt sie hier mit ihrem Freund. Vor zwei Jahren bekam sie die Diagnose: Hirntumor. Ein Astrozytom Grad IV mit IDH-1 Mutation, eine aggressive Tumorform. Ohne die Mutation wäre der Hirntumor die aggressivste Form gewesen, sagte Pia Machts damals dem GA.