Lösungsmittel-Fund in Bonn Stadt Bonn geht Hinweisen zu illegal entsorgten Fässern nach

Bonn · Die in Dransdorf entdeckten Metallfässer enthielten eingetrocknete Lösungsmittel mit Weichmacher für Kautschuk. Die Stadt Bonn geht nun Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Mehrmals wöchentlich findet Bonnorange auf seinen Touren illegal entsorgte Schadstoffe.

Illegal entsorgte Metallfässer mit Schadstoffen haben am Dienstag in Dransdorf einen Großeinsatz ausgelöst.

Illegal entsorgte Metallfässer mit Schadstoffen haben am Dienstag in Dransdorf einen Großeinsatz ausgelöst.

Foto: Richard Bongartz

Nach stundenlangem Einsatz gab es gegen 21.45 Uhr schließlich Entwarnung: Die rostigen Metallfässer, die am Dienstag in Dransdorf in der Nähe der Haltestelle „Robert-Kirchhoff-Straße“ entdeckt wurden, enthielten eingetrocknete Lösungsmittel und keine giftigen Chemikalien. Seit dem Nachmittag waren, wie berichtet, rund 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Ordnungsdienst vor Ort mit der Bergung des illegal abgelegten Mülls beschäftigt. Da es keinen Hinweis auf den Inhalt gab, wurde sogar ein Messfahrzeug des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW nach Bonn beordert.