1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Kundgebung im Hofgarten: Stadt Bonn untersagt Pride-Demonstation am Samstag

Kundgebung im Hofgarten : Stadt Bonn untersagt Pride-Demonstation am Samstag

Die Stadt Bonn hat die für Samstag geplante Pride-Demonstation verboten. Es sei nicht klar, wie die Coronaschutzverordnung dabei eingehalten werden könne. Die Kundgebung kann im Hofgarten stattfinden.

Die Stadt hat die Pride-Demonstration am Samstag untersagt. Die Veranstalter, zu denen auch die Aids-Hilfe Bonn und das Jugendzentrum GAP gehören, wollten ab 11 Uhr mit 500 Teilnehmern von der  „Rheinlust“ in Beuel durch die Innenstadt zum Münsterplatz ziehen, um auf die Belange der LGBTQIA+-Community aufmerksam zu machen. 

„Der während des gesamten Aufzuges und der  Versammlungsdauer einzuhaltende Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmenden und den Passanten ist bei einer Teilnehmerzahl von 500 Personen schwer umsetzbar“, teilte das Presseamt zu den Gründen für das Verbot mit.

Es sei nicht klar, wie die Coronaschutzverordnung dabei eingehalten werden könne, hieß es weiter. Die Polizei hat den Veranstaltern statt des Umzugs eine Kundgebung im Hofgarten erlaubt. Von den Organisatoren war am Mittwoch niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.