1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Stilles Jubiläum: Städtische Musikschule in Bonn wird 50 Jahre alt

Stilles Jubiläum : Städtische Musikschule in Bonn wird 50 Jahre alt

Die städtische Musikschule in Bonn wurde 1970 gegründet – dabei wurden die Schulen aus Bonn, Bad Godesberg, Beuel und Duisdorf zusammengelegt. In Corona-Zeiten fallen die größeren Festkonzerte aus.

Es ist ein im wahrsten Sinne des Wortes stilles Jubiläum, das die Musikschule der Stadt Bonn in diesem Jahr feiert – seit 50 Jahren gibt es sie nun. 1970 wurde sie gegründet indem man die vier bereits vorhandenen selbständigen Musikschulen in Bonn, Beuel, Bad Godesberg und Duisdorf zusammenlegte. Ein Jahr später wurde die Satzung vom Rat der Stadt Bonn verabschiedet und die Musikschule der Stadt Bonn stellte ganze sieben hauptamtliche Lehrkräfte ein.

David Hecker, der im April dieses Jahres die Gesamtleitung der Musikschule übernommen hat, kann da heute von ganz anderen Zahlen reden: „Im vergangenen Jahr wurden an der Musikschule durchschnittlich 8960 Schülerinnen und Schüler von 205 Lehrern unterrichtet, davon 120 Angestellte und der Rest freie Mitarbeiter“, nennt er die aktuellen Zahlen. Mit der Eröffnung der Musikschule in Dransdorf ist die Anzahl der Zweigstellen auf fünf gewachsen. Von dem Regelbetrieb der Musikschule hat Hecker seit Antritt seiner Stelle noch nicht viel mitbekommen, trat er diese doch in Corona-Zeiten an. „Der Anfang war für mich natürlich nicht ganz einfach, da es schwierig war, sich richtig einzuarbeiten. Aber es wurde kontinuierlich unterrichtet – auch nachdem die Musikschule den Präsenzunterricht einstellen musste. Es gab Online-Angebote und ich war sehr froh über den Einfallsreichtum, den viele Lehrer dabei an den Tag legten.“

Seit dem 18. Mai ist die Musikschule wieder für den Unterricht geöffnet, was aber zunächst nur den Einzelunterricht betraf, für alles andere versuchte man, Mischformen zwischen Präsenz- und Online-Angebot zu wählen. „Gerade bei den Ensembles ist es schwierig. Die Streichergruppen konnten als erste zusammenspielen, aber bei Bläsern und Sängern stoßen wir hinsichtlich der Räume an unsere Grenzen. Und wir machen nichts, was hinsichtlich der Corona-Schutzmaßnahmen kritisch ist.“ Und dabei sind es die über 100 Ensembles und Kammermusikgruppen, die das Profil der Ludwig van Beethoven Musikschule ausmachen. Dies beginnt bei den Gruppen zur Elementaren Früherziehung, Flötenkreisen, Streichergruppen bis hin zur schottischen Band oder Big Band für Erwachsene. Doch nicht nur das Ensemblespiel wurde in der ersten Jahreshälfte weitgehend auf Eis gelegt, sondern auch die Planungen zur Feier des Jubiläums mussten verschoben werden: „Unser für Juni geplantes Musikschulfest auf dem Münsterplatz musste nun ins nächste Jahr verlegt werden. Ebenso das Festkonzert mit Mitwirkenden aus den Bonner Partnerstädten sowie das Konzert mit den Jeki-Gruppen.“

Hoffnung auf ein größeres

Angebot nach den Sommerferien

Hecker hofft, nach den Sommerferien wieder mehr anbieten zu können, damit die Musikschule in ihrem Jubiläumsjahr wieder etwas mehr dessen zeigen kann, was sie in den letzten 50 Jahren aufgebaut hat: zahlreiche Ensembles und Kooperationen mit Schulen und Kulturinstitutionen, sowie hervorragend ausgebildete junge Musiker, die sich nicht selten auch in Wettbewerben hervortun.