Wegen Sperrung auf A61 In Bonn staut sich der Verkehr derzeit noch mehr als sonst

Bonn · Die „Stau-Hauptstadt“ Bonn bekommt über den immer wieder stockenden Verkehr auf der A565 auch die Auswirkungen der Sperrung auf der A61 zu spüren. Wie bewerten Autobahn-Verantwortliche, Feuerwehr und Rettungsdienste die Lage?

 Derzeit ein typisches Bild: Dichter Verkehr auf der Autobahn 565 auf Bonner Gebiet.

Derzeit ein typisches Bild: Dichter Verkehr auf der Autobahn 565 auf Bonner Gebiet.

Foto: Benjamin Westhoff

Eine aktuelle Momentaufnahme steht bezeichnend: Feierabendverkehr auf der Autobahn 565 auf Bonner Gebiet - generell ist viel los. In diesen Tagen fließt der Verkehr allerdings besonders zäh. Staus und Behinderungen haben sich nicht nur gefühlt verstärkt. Das liegt zum einen an der grundsätzlichen Lage auf dem Bonner Abschnitt, zum anderen spielt die Tatsache eine Rolle, dass die Autobahn 565 nach der verheerenden Flutkatastrophe derzeit als Ausweichstrecke für die gesperrte A61 fungiert. Die Stauanfälligkeit zeigt sich schon in weniger belasteten Zeiten: So ist etwa der Tausendfüßler derzeit für 70 000 Fahrzeuge täglich ausgelegt, wird aber im Schnitt von 93 000 Fahrzeuge befahren. Hinzu kommen bekannte Dauerbaustellen. Nicht nur Berufspendler dürften sich fragen: Wird es mit Ende der Schulferien ab 17. August noch schlimmer?