1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Stefan Blunier hat fürs Festspielhaus gespendet

Stefan Blunier hat fürs Festspielhaus gespendet

IHK-Aktion liegt bei 1,8 Millionen Euro.Generalmusikdirektor Stefan Blunier unterstützt die Aktion "5000 für Beethoven", die der Präsident der IHK-Bonn/Rhein-Sieg, Wolfgang Grießl, ins Leben gerufen hat.

Nach der Verleihung des Mäuseordens gab der Chef des Beethoven-Orchesters bekannt, dass er dem Hilfsfonds 5000 Euro spenden will.

Zuvor hatte Blunier sich in einer flammenden Rede im Haus der Springmaus für den Bau des Festspielhauses stark gemacht: "Kleinstädtisch darf das Andenken Beethovens nicht gefeiert werden. Bonn braucht zwei Musiktempel - ein Festspielhaus und eine Beethovenhalle."

Für die finanzielle Unterstützung gab es viel Beifall, auch von Grießl. "Wir haben bereits 1,8 Millionen Euro gesammelt. Außerdem gibt es viele Zusagen, so dass ich davon ausgehe, dass wir die Zwei-Millionen-Grenze bald überschritten haben", sagte er. Ziel des IHK-Chefs ist es, 5000 Bürger davon zu überzeugen, jeweils 5000 Euro für den Bau des Festspielhauses in der Rheinaue zu spenden - macht 25 Millionen Euro. Auch der Große Rat der Bonner Ehrengarde will die Initiative unterstützen. Mitglied Christopher Stahl sagte am Wochenende, viele seiner Ratskollegen seien dazu bereit.