1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Streik in Bonn im Nahverkehr und im öffentlichen Dienst: Alle Infos im Liveblog

Warnstreik im Nahverkehr und im öffentlichen Dienst : Mitarbeiter von Kitas, Verwaltung und Bonnorange im Streik

Nach dem Streik im ÖPNV in Bonn am Montag sind auch am Dienstag die Busse und Bahnen in den Depots geblieben. Zudem streikten Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen, etwa aus Kitas, Bürgeramt und von Bonnorange. Wir berichten live über die Entwicklungen.

Einen großen Protestzug durch die Innenstadt gab es dieses Mal nicht. Stattdessen haben die Streikenden aus dem öffentlichen Dienst, die am Dienstag dem Aufruf der Gewerkschaft Komba gefolgt waren, im Kleinen auf sich aufmerksam gemacht. Am Stadthaus haben Mitglieder der Gewerkschaft Westen, Schals und Mützen herausgegeben, anschließend verteilten sich die Streikenden in der Stadt. Nach Angaben der Stadt seien sechs städtische Kitas komplett sowie elf weitere teilweise bestreikt worden. Dort wurden Notgruppen eingerichtet. Teilweise bestreikt wurden auch das Frankenbad und das Hardtbergbad. Schließen mussten diese aber nicht. Auswirkungen beim Bürgeramt habe es nicht gegeben. „Leichte Einschränkungen bei der Stadtreinigung“ gab es bei Bonnorange, wie Sprecher Jérôme Lefèvre mitteilte. Mülltonnen seien aber regulär geleert worden.

Bestreikt wurde am Dienstag außerdem erneut der Nahverkehr. Die Bahnen fuhren wie am Montag nicht, auch ein Großteil der Busse blieb in den Depots. 18 Prozent der Busfahrten, die durch Subunternehmen geleistet werden, fuhren allerdings.

In unserem Liveblog berichten wir fortlaufend über den Warnstreik

Liebe Leser, Sie haben Fragen zu einem Artikel, Ihrem Abonnement oder Anregungen zu einem bestimmten Thema? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Ihre Anregungen entgegen. Schicken Sie uns einfach eine Mail oder rufen Sie uns an. Die entsprechenden Mailadressen und Telefonnummern finden Sie unter www.ga.de/kontakt.