1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Stummfilmtage Bonn 2020: Filmfestival feiert Eröffnung mit „Ost und West“

Sommerkino startet mit „Ost und West“ : Internationale Stummfilmtage in Bonn feiern Eröffnung

Am Donnerstagabend sind die 36. Internationalen Stummfilmtage im Arkadenhof der Universität Bonn mit „Ost und West“ eröffnet worden. Vom 6. bis 16. August sind 14 europäische, amerikanische und russische Produktionen zu sehen.

Letzte Vorbereitungen für das Sommerkino: Am Donnerstagabend sind die 36. Internationalen Stummfilmtage im Arkadenhof der Universität Bonn mit „Ost und West“ eröffnet worden. Sie gelten als das besucherstärkste Stummfilmfestival Europas. In diesem Jahr gibt es aber nur 500 Sitzplätze statt 1500.

Noch bis Sonntag, 16. August, zeigt der Förderverein Filmkultur täglich Stummfilme, darunter populäre und unbekannte Titel aus der Frühzeit des Kinos. Dazu spielen renommierte Musiker im Arkadenhof. Folgende Filme gibt es in den nächsten Tagen zu sehen: Freitag, 7. August, „Looping the Loop – Die Todesschleife“ (Deutschland 1928), Samstag, 8. August, „Geld! Geld! Geld!“ (Frankreich 1928) und Sonntag, 9. August, „Die Mälar-Piraten“ (Schweden 1922). Der Eintritt ist frei. Beginn ist jeweils um 21.30 Uhr, Einlass ab 20 Uhr. Weitere Infos: www.internationale-stummfilmtage.de.