1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Südbrücke in Bonn: Baukran hievt neues Dach auf die Haltestelle Rheinaue

Bonner Südbrücke : Baukran hievt neues Dach auf die Haltestelle Rheinaue

Seit September sanieren die Bonner Stadtwerke die Haltestelle Rheinaue. Am Wochenende hat die Zugangsrampe ein neues Dach erhalten. Ende April soll die Haltestelle in Betrieb gehen.

Das Dach ist drauf: Am Wochenende haben die Stadtwerke an der Haltestelle Rheinaue auf der Südbrücke die Überdachung der Zugangsrampe installiert. Die Stahl-Glas-Konstruktion, die in einem Stück aufgesetzt wurde, ist knapp 30 Meter lang, zwischen zwei und drei Metern hoch und 5,5 Meter breit. Die Autobahn 562 musste für den 250 Tonnen schweren Baukran, mit dem das Dach aufgesetzt wurde, teilweise gesperrt werden, wie die SWB mitteilten.

Die Sanierung der Haltestelle läuft seit September 2019. Nach aktuellem Stand liegen die Arbeiten im Zeitplan, so die Stadtwerke: Ende April soll die Haltestelle freigegeben werden, so dass Nutzer der Linien 66 und 68 dort wieder ein- und aussteigen können. Bis dahin werden Bahnsteigdächer installiert, Trockenbauarbeiten an Rampenwänden durchgeführt sowie Bahnsteigausstattung, etwa Kameras, Fahrgastinformationsanzeigen und Lautsprecher, montiert.

Der Nahverkehr Rheinland fördert die Überdachung der Haltestelle „Rheinaue“ (Kosten 420.000 Euro) sowie die Einhausung der Fahrtreppe (Kosten 425.000 Euro) mit 90 Prozent. Die Erneuerung der Haltestelle (1,18 Millionen Euro) wird mit 40 Prozent gefördert.