1. Bonn
  2. Stadt Bonn

"Survivor"-Gewinnerin: Lara Grünfeld aus Köln gewinnt Vox-Show

Hauptgewinn für Bonner Malente-Schauspielerin : Lara Grünfeld aus Köln gewinnt „Survivor“ bei Vox

Musical-Darstellerin Lara Grünfeld hat die Insel-Show „Survivor“ auf Vox gewonnen. Doch das Preisgeld von 500.000 Euro hält sie nicht davon ab, weiter auf der Bühne zu stehen: Ab Mai auch wieder im Malente-Theaterpalast in Bonn.

Die 39 harten Tage auf den Fidschi-Inseln haben sich gelohnt: Lara Grünfeld hat „Survivor“ auf Vox gewonnen und ist mit 500.000 Euro in der Tasche zurück nach Hause geflogen. Viele Bonner kennen die 35-Jährige Musicaldarstellerin noch als Rosie aus „99 Luftballons“ in Malentes Theaterpalast.

Im Mai kehrt die Kölnerin dorthin zurück und löst Stephanie Lamm bei "Schlager gibt es immer wieder" ab. Was auf die zukommt, hat sie sich im Publikum selbst schon angeschaut – kommt immer wieder gerne nach Bonn. So lässt Grünfeld auch als Halbmillionärin das Schauspielern nicht. „Ich will trotzdem weiter arbeiten. Ich liebe meinen Job“, sagt die gebürtige Niederländerin.

Ihren Kollegen und Freunden gegenüber zeigte sie in den vergangenen Wochen ein Pokerface: Sie durfte nicht verraten, wie es in der Spielshow auf einsamer Insel weitergeht. Schon mal gar nicht, wann sie eventuell rausfliegt (oder eben nicht). „Ich hatte nicht damit gerechnet zu gewinnen“, sagt sie dem GA. Sie habe jeden Tag auf den Fidschis, wo es mit 18 Kandidaten losging, genossen. Das Format kennt sie aus Amerika. Sie findet es so klasse, dass ihr Freunde die Folgen mitgebracht haben. In Deutschland war sie nun selbst dabei – siegreich. „Ich kann das nicht so ganz realisieren, es ist irgendwie noch so unwirklich.“

Bei den Interviews auf der Insel „habe ich die Kamera oft vergessen“, sagt Grünfeld. Doch im Camp sei ihr immer bewusst gewesen, dass jemand filmt. „Kameras machen mich immer ein bisschen schüchtern“, sagt die ansonsten äußerst temperamentvolle Schauspielerin. Die Dreharbeiten seien eine tolle Erfahrung gewesen. „Ich habe viel gelernt, auch über mich selbst.“

Den Gewinn will Grünfeld unter anderem dafür nutzen, mit ihrer Frau einen schönen Urlaub zu machen. Sie habe aber auch liebe Menschen im Bekanntenkreis, die in Finanznot geraten sind. „Wenn man mit Leuten das Geld teilen kann, um ihnen zu helfen, dann ist das der eigentliche Hauptgewinn“, sagt sie.