1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Tankstelle in Bonn-Tannenbusch überfallen - Polizei fahndet mit Fotos

Shell in Tannenbusch überfallen : Polizei sucht mit Fotos nach mutmaßlichem Tankstellenräuber

Viel ist auf den Fotos, die eine Überwachungskamera von dem mutmaßlichen Täter machen konnte, nicht zu erkennen. Trotzdem hofft die Polizei auf Hinweise, die zur Ermittlung des Mannes führen könnten.

Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nun nach dem Mann, der am 15. Oktober die Shell-Tankstelle an der Hohen Straße in Bonn-Tannenbusch überfallen haben soll. Gegen 6 Uhr habe er den Kassenraum der Tankstelle betreten, das Gesicht bis zu den Augen mit einem Tuch verdeckt. Der Täter wird als etwa 1,75 Meter groß und kräftig beschrieben. Er hatte einen dunkelgrünen Pullover und eine schwarze Wollmütze an und sprach akzentfrei Deutsch.

Mit einer Schusswaffe bewaffnet habe er die Herausgabe von Bargeld erzwungen. Die Beute habe er in einer Shell-Tüte verstaut und sei dann in Richtung der Schlesienstraße davongelaufen. Der Räuber konnte mittels sofort eingeleiteter Fahndung nicht ermittelt werden, weshalb nun auf richterlichen Beschluss Fotos des Verdächtigen veröffentlicht wurden.

In der Tatnacht wurde außerdem eine Tankstelle in Siegburg unter ähnlichen Umständen überfallen. Die Polizei prüft einen Zusammenhang. Hinweise an die Polizei Bonn können unter der Rufnummer 0228-150 oder per Mail an KK32.Bonn@polizei.nrw.de durchgegeben werden.

(ga)