Kommentar zum Bonner Verkehr Was für Tempo 30 in Bonn spricht

Bonn · Tempo 50 war zu Zeiten des Wirtschaftswachstums vielleicht angemessen, doch was passt in die heutige Zeit? GA-Redakteur Philipp Königs ist der Meinung, es braucht dringend eine Anpassung auf Tempo 30.

 Ein Auto fährt am 17.02.2016 an einem Verkehrsschild für eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometer an Straße vor einer Schule in Hannover (Niedersachsen) vorbei. Vor Schulen und Kindergärten sollen zur Vermeidung von Unfällen künftig leichter Tempo-30-Zonen eingerichtet werden können - und zwar auch auf großen Straßen. Das Bundesverkehrsministerium will die Hürden bei den rechtlichen Voraussetzungen dafür senken, wie am Mittwoch auf Anfrage in Berlin mitgeteilt wurde. Foto: Julian Stratenschulte/dpa ++ +++ dpa-Bildfunk +++

Ein Auto fährt am 17.02.2016 an einem Verkehrsschild für eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometer an Straße vor einer Schule in Hannover (Niedersachsen) vorbei. Vor Schulen und Kindergärten sollen zur Vermeidung von Unfällen künftig leichter Tempo-30-Zonen eingerichtet werden können - und zwar auch auf großen Straßen. Das Bundesverkehrsministerium will die Hürden bei den rechtlichen Voraussetzungen dafür senken, wie am Mittwoch auf Anfrage in Berlin mitgeteilt wurde. Foto: Julian Stratenschulte/dpa ++ +++ dpa-Bildfunk +++

Foto: picture alliance / dpa/Julian Stratenschulte

Seit 1957 gilt in Deutschland Tempo 50 innerhalb geschlossener Ortschaften. Der Bundestag ist damals der Empfehlung eines Vermittlungsausschusses zu Geschwindigkeitsbegrenzungen gefolgt. Es waren deutlich weniger Autos und Lastwagen auf den Straßen unterwegs, für Radfahrer hat sich ohnehin kaum jemand interessiert im auf Wachstum getrimmten Deutschland der Nachkriegszeit. Eine halbe Ewigkeit ist seitdem verstrichen. Die Straßenverkehrsordnung wurde hier und dort modifiziert, aber bei der Regelgeschwindigkeit ist es geblieben. Und sobald dieses Thema seinen Weg in den politischen oder öffentlichen Diskurs findet, fliegen einem die ideologisch geprägten Argumente nur so um die Ohren.