1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Grüße vom Rot-Weiß Lessenich: Trikots für die Freunde in Tansania

Grüße vom Rot-Weiß Lessenich : Trikots für die Freunde in Tansania

Die Freude bei den tansanischen Schülern war riesig, als nun Gerhard Glock, Vereinsmitglied bei Rot-Weiß Lessenich, wieder vorbeikam.

Denn der Bonner besuchte seine ehemaligen Kollegen an jener Sekundarschule in Njmobe/Tansania, wo er Ende der 80er Jahre für mehr als fünf Jahre als Lehrer für den damaligen Deutschen Entwicklungsdienst (DED) tätig war. Im Gepäck hatte er eine komplette Ausrüstung für die Fußballmannschaft der tansanischen Schule.

Diese Ausrüstung hatte Rot-Weiß Lessenich dem Lehrer am Berufskolleg Bonn-Duisdorf als Geschenk für die Fußballer an der Venite Secondary School mitgegeben. Glock besucht seine ehemaligen Kollegen in Tansania regelmäßig und auch schon früher hatte der Sportverein ihn mit Fußballsets ausgestattet, die er dann im ostafrikanischen Staat an verschiedene Schulmannschaften weitergab. Njombe ist Hauptstadt der gleichnamigen Region im südlichen Hochland von Tansania und liegt fast 2000 Meter hoch. In der Trockenzeit (Juli bis Dezember) ist es dort äußerst staubig und tagsüber kaum wärmer als 20 Grad, nachts meist unter zehn Grad.

Der Schulleiter der Venite Secondary School, Michael Exaud, und sein Vertreter Lenson Ndendya beide ehemalige Kollegen Glocks versammelten auf dem Schulhof alle 350 Schülerinnen und Schüler, um den Bonner mit tansanischer Gastfreundschaft zu begrüßen. Die Spieler der Schulfußballmannschaft zogen die neuen Trikots an, und ein Reporter der lokalen Presse war ebenfalls anwesend, um das Ereignis in Wort und Bild festzuhalten.

Info

Mehr zum Verein auf www.rot-weiss-lessenich.de