Folge der Regenfälle Rathenauufer in Bonn nach Überflutung wieder freigegeben

Update | Bonn · Das Rheinufer in Bonn war am Montagnachmittag stellenweise gesperrt. Wege und Straßen waren dort überflutet. Als Grund nennt die Stadt die starken Regenfälle.

Das Rathenauufer ist gesperrt worden.

Das Rathenauufer ist gesperrt worden.

Foto: Benjamin Westhoff

Die starken Regenfälle haben Folgen in Bonn: Das Rathenauufer war überflutet und zeitweise gesperrt. Wie die Stadt am Dienstagnachmittag mitteilt, ist das Rathenauufer wieder geöffnet. Der Bereich zwischen Erster und Zweiter Fährgasse war von der Überflutung betroffen.

Als Grund für die Überflutung nennt die Stadt die lang anhaltenden Regenfälle vom Montag. Diese hätten zu einem Überstau im Kanalsystem geführt, wodurch Wasser aus den Sinkkästen gelaufen sei und das Ufer überspült hätte. Nun hat sich das Wasser zurückgezogen und die Straße ist gereinigt.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort