1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Uniklinik Bonn: Von Engpass betroffen - UKB benötigt dringend Blutspenden

Von bundesweitem Engpass betroffen : Uniklinik Bonn benötigt dringend Blutspenden

Die Uniklinik Bonn ist derzeit von einem deutschlandweiten Engpass bei Blutspenden betroffen. Die Klinik ruft die Bevölkerung dringend dazu auf, Blutspenden zu gehen.

Das Universitätsklinikum Bonn ist derzeit von einem bundesweiten Engpass betroffen und benötigt dringend Blutspenden. Dies teilte das UKB in einer Pressemitteilung mit. Grund für den Engpass seien vor allem die anhaltende Corona-Pandemie, die Urlaubszeit und die zwischenzeitliche Hitzewelle.

Dadurch seien die Blutspenden in ganz Deutschland stark zurückgegangen. Die Uniklinik benötigt nun dringend Blutspenden und ruft die Bevölkerung dazu auf, auf dem Venusberg Blut zu spenden.

„Damit wir auch weiterhin alle Patientinnen und Patienten bei Operationen mit Blut versorgen können, sind wir dringend auf Hilfe angewiesen“, sagt Johannes Oldenburg, Direktor des Instituts für Experimentelle Hämatologie und Transfusionsmedzin. „Derzeit sind sogar die Reserven für Notfälle knapp.“

Besonders benötigt werden Konserven der Blutgruppe 0. Diese gelten als Universalspende und sind derzeit nur in geringer Stückzahl vorhanden. Die Not ist so groß, dass die überregionalen Blutspendedienste, wie beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz, eine Rationierung der Vergabe vorgenommen haben. Die Uniklinik bittet darum, dass Spender schnellstmöglich einen Blutspendetermin über die Nummer (0228) 28 71 47 80 oder über die UKB-Blutspende-App vereinbaren.

(ga)