1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Erinnerung an die 1960er Jahre: Ute Kirvel-Klein arbeitete als Telefonistin im Bonner Fernmeldeamt

Erinnerung an die 1960er Jahre : Ute Kirvel-Klein arbeitete als Telefonistin im Bonner Fernmeldeamt

GA-Leserin Ute Kirvel-Klein schickte uns dieses wunderschöne alte Foto aus dem Jahr 1967 und ihre Erinnerungen an die Arbeit als Telefonistin in den 1960er Jahren:

Im Jahr 1962, also mit 18 Jahren, fing ich beim Fernmeldeamt Bonn als Telefonistin an - und zwar im mittleren Dienst als Angestellte. Drei Monate lang wurden wir im großen FA 1-Köln-Deutz ausgebildet.

Riesige Fernschränke, hier saß man in einer Schicht mit circa 20 jungen Frauen dicht nebeneinander mit schweren Kopfhörern. Dann leuchtete es ununterbrochen, das waren die Kunden, man konnte ja noch nicht selbst wählen. Also wo jetzt rein mit dem Stöpsel? Die Angst war groß. Mit gezielten Redewendungen fragte man den Kunden: "Platz 20, welchen Ort wünschen Sie bitte? Die Rufnummer bitte! Bitte warten, ich verbinde." Zettel ausfüllen, Gesprächsanfang wählen, die Teilnehmer zusammenschalten, Ende des Gesprächs aufschreiben usw. Dann der nächste Teilnehmer, so ging es acht Stunden.

Vorne saß auf einem Stuhl am Pult eine strenge Aufsicht, Unterhaltung am Fernplatz untersagt, wenn man auf Toilette musste, musste man sich melden und fragen.

Interessant waren R-Gespräche und mit Voranmeldung. Es gab auch einen Ostzonen-Platz, der nannte sich "Speicher-Platz". Wenn man hier Dienst hatte, musste man viel Geduld aufbringen, die Gespräche wurden angemeldet zum Beispiel beim FA Dresden oder woanders, dann hatte man Wartezeiten bis zu zehn Stunden, bis der Teilnehmer sprechen konnte.

In Bonn arbeitete ich ein Jahr im Schichtdienst (auch nachts), man durfte eine Stunde auf einer Liege hinter den Fernschränken schlafen. Auch in der Inland-Auskunft wurde ich eingesetzt.

Das Bild wurde aufgenommen im Fernmeldeamt Bonn Reuter-Straße, Dienststelle Bauabteilung. Interessant finde ich die schwarzen Telefone, kleine schwarze Locher, Stempeldreher und diesen wunderschönen alten Schreibtisch.