1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Demos am 1. Mai: Verkehrsbeeinträchtigungen in der Innenstadt möglich

Demos am 1. Mai : Verkehrsbeeinträchtigungen in der Innenstadt möglich

Für den 1. Mai sind in der Bonner Innenstadt zwei Demonstrationen und eine Standkundgebung angemeldet. Dabei kann es laut Polizei auch zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

"Zeit für mehr Solidarität - Viel erreicht und noch viel vor!" lautet das Thema einer Demonstration, die am Sonntag, 1. Mai, um 11 Uhr auf dem Parkplatz des DGB-Hauses an der Endenicher Straße beginnt. Bei der traditionellen Demo des Deutschen Gewerkschaftsbundes werden etwa 1000 Teilnehmer erwartet.

Vom DGB-Haus aus ziehen sie über die Viktoriabrücke, die Bornheimer Straße, die Heer- und Maxstraße, den Berliner Platz, die Oxfordstraße, den Bertha-von-Suttner-Platz und den Belderberg über die Rathausgasse bis zum Marktplatz, wo eine Abschlusskundgebung stattfinden wird. Die Veranstaltung dauert bis etwa 14.30 Uhr.

Zu einer zweiten Demonstration einer Privatinitiative zum Thema "Libertärer 1. Mai" werden etwa 200 Menschen erwartet. Los geht es um 14 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Bonner Kaiserplatz.

Die Demonstranten ziehen von dort über die Maximilianstraße, Poststraße, Münsterplatz, Vivatsgasse auf den Friedensplatz, wo eine Zwischenkundgebung geplant ist. Anschließend geht es über die Sternstraße, die Bonngasse, den Bertha-von-Suttner-Platz, die Kölnstraße, die Breite Straße, die Wolfstraße, die Heerstraße und die Vorgebirgsstraße bis zum Frankenbad. Dort ist eine Abschlusskundgebung geplant.

Nach Angaben der Polizei kann es während der beiden Züge zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen in der Bonner Innenstadt kommen.

Keine Auswirkungen auf den Verkehr wird eine Kundgebung vor dem Poppelsdorfer Schloss haben. Dort wollen 60 Personen von 13 bis 15 Uhr anlässlich des Weltlachtages für den Weltfrieden lachen.