Datenerhebung zur Adenauerallee IHK-Präsident: Verkehrsversuch ist „Operation am offenen Herzen“ der Wirtschaft

Bonn · Die Initiative „Vorfahrt Vernunft“ hat in Kooperation mit dem ADAC Ergebnisse einer Datenerhebung während des Verkehrsversuches auf der Bonner Adenauerallee und einer Umfrage über dort ansässige Betriebe vorgestellt. Was dabei herausgekommen ist.

Die Bauarbeiten haben auf der Adenauerallee begonnen. Der versuchsweise angelegte Radweg bleibt zunächst bestehen.

Die Bauarbeiten haben auf der Adenauerallee begonnen. Der versuchsweise angelegte Radweg bleibt zunächst bestehen.

Foto: Benjamin Westhoff

Dieses Ergebnis kommt aus der Sicht von Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und Handwerkskammer nicht unerwartet: Die Fahrzeiten für den motorisierten Verkehr hätten sich während des dreimonatigen Verkehrsversuchs auf der Adenauerallee insbesondere zu Spitzenverkehrszeiten deutlich verlängert. Entsprechende Verkehrsdaten habe der ADAC ausgewertet und in Kooperation mit der von der IHK und weiteren Wirtschaftsverbänden getragenen Initiative „Vorfahrt-Vernunft“ ausgewertet. Einer Umfrage unter Unternehmen zufolge sei eine große Mehrheit mit den Auswirkungen des Verkehrsversuchs „sehr unzufrieden“.