1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Nahverkehr beschäftigt Kunden und Busfahrer: Verspätungen "normaler Wahnsinn"

Nahverkehr beschäftigt Kunden und Busfahrer : Verspätungen "normaler Wahnsinn"

Die Situation des Öffentlichen Personennahverkehrs beschäftigt die Bürger in der Region. Nahezu alle Leser, die sich bis Freitag nach unserem Aufruf zu dem Thema gemeldet haben, sind mit der Pünktlichkeit unzufrieden.

Einige schicken aktuelle Ausfälle wie diesen: "Jetzt gerade. 12.43 Uhr, Linie 66 Richtung Siegburg ab Hauptbahnhof, ausgefallen!!! Bahn danach voll!"

Auch ein Busfahrer meldet sich zu Wort und befürchtet, dass da wohl "ein netter Shitstorm" losgetreten werde. Die Sorge ist unberechtigt: Die Fahrgäste beschreiben überwiegend die Situation, wie sie sie zum Teil tagtäglich erfahren. Nicht wenige teilen mit, dass sie wieder aufs Auto oder Rad umgestiegen sind, "statt mich auf die Bahn zu verlassen und einen Anschlusszug zu verpassen. Oft schon stand auf den Anzeigen “entfällt„, und pünktlich habe ich die Tram hier noch kein einziges Mal (!) erlebt."

Der Busfahrer bittet um Nachsicht, weil er und die Kolleginnen und Kollegen doch den "ganz normalen verkehrstechnischen Wahnsinn tagtäglich in der Stadt Bonn zu meistern haben", so der Berufsfahrer. "Wir geben jeden Tag aufs Neue unser Bestes." ca

Schreiben Sie uns weiterhin über Facebook, E-Mail (bonn@ga.de) oder per Post an General-Anzeiger, Redaktion Bonn, Stichwort: Nahverkehr, 53100 Bonn oder hinterlassen Sie gleich hier einen Leserkommentar!