1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Serie "Gestern und Heute": Vor 40 Jahren kam die Fußgängerzone in die Innenstadt

Serie "Gestern und Heute" : Vor 40 Jahren kam die Fußgängerzone in die Innenstadt

Dem wilden Parken rund um den Münsterplatz wurde 1975 endgültig Einhalt geboten. Denn im April vor 40 Jahren wurde in Bonn - wie in Bad Godesberg - flächendeckend eine Fußgängerzone eingerichtet.

Deren zentrale Achse verläuft heute vom Bertha-von-Suttner-Platz im Norden über den Marktplatz, den Remigiusplatz (auch Blumenmarkt) und den Münsterplatz bis zum Bahnhofsvorplatz. Westlich davon liegen noch der Friedensplatz, der Bottlerplatz und der Mülheimer Platz, östlich der Kaiserplatz. Friedens- und Marktplatz sind mit der Sternstraße verbunden, daneben gibt es eine Vielzahl von kleinen, fußläufigen Verbindungsstraßen.

Unser Bilder zeigen eine Ansicht der Vivatsgasse vom Münsterplatz aus gesehen in Richtung Bottlerplatz mit dem historischen Sterntor. Damals fuhren die Straßenbahnen noch mitten durch die Innenstadt, und das Stadthaus gab es noch nicht. Die aktuelle Aufnahme zeigt ebenfalls die gewohnten markanten Gebäude, aber ohne Autos. Der Platz gehört längst den Fußgängern, hinten ist die Zweigstelle des General-Anzeigers zu sehen.