GA gelistet Diese Freibäder gibt es in Bonn und der Region

Bonn · In der Freibadsaison wächst die Lust auf einen Sprung ins kühle Nass. Wir geben einen Überblick darüber, welche Freibäder es in Bonn und der Region gibt und mit welchen Highlights sie locken.

 Das Römerbad in Bonn.

Das Römerbad in Bonn.

Foto: Benjamin Westhoff

Warme Temperaturen, erfrischender Schatten und das kühle Nass: Freibäder sind im Sommer das Ziel für alle, die sich erfrischen und entspannen möchten, ohne weit fahren zu müssen. Freunde des kühlen Nasses haben in Bonn und der Region viel Auswahl. Wir geben einen Überblick über die Freibäder in Bonn und der Umgebung.

Zuletzt gab es immer wieder negative Nachrichten rund um die Situation der Bonner Bäder: Personalmangel, erhöhte Preise und Sanierungsstaus überschatten den baldigen Start der Freibadsaison. Bereits 2021 musste das Melbbad am Fuß des Venusbergs wegen des maroden Bestandsgebäudes schließen. Aufgrund personeller Engpässe kann das Freibad Friesdorf nur mit verkürzten Zeiten öffnen. Auch um das sanierungsbedürftige Lemmerzbad in Königswinter gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Streit und Probleme. In diesem Jahr bleibt das Freibad geschlossen. Aktuell sucht die Stadt Bonn nach Rettungsschwimmern, die während der Freibadsaison das Becken beaufsichtigen und sich um die Kassen kümmern.

Römerbad

Das im Norden von Bonn gelegene Römerbad hat zwei Besonderheiten: Ein großes Wellenbad - es ist das einzige in Bonn - und ein Zehn-Meter-Sprungturm machen das Freibad für Besucher attraktiv. Seit 2019 gibt es auch wieder einen Planschbereich für Kinder. Mit insgesamt 128 Quadratmetern Wasseroberfläche befindet sich das Kinderbecken am Rande der bewährten 50 Meter-Schwimmerbecken.

Adresse: Bonn-Castell, Eduard-Spoelgen-Straße 11, 53117 Bonn

Kontakt: 0228/7760850

Öffnungszeiten: Ab dem 30. Mai: Montag bis Freitag 6.30 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 19 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: fünf Euro (Abendtarif ab 17 Uhr: vier Euro), Kinder und Jugendliche (von sieben bis 18 Jahren) und ermäßigt: 2,50 Euro, Familienkarten für einen Erwachsenen und zwei Kinder kosten 8,50 Euro, Familienkarten für zwei Erwachsene und zwei Kinder kosten 12,50 Euro

Panoramabad Rüngsdorf

Die Lage des Rüngsdorfer Schwimmbads ermöglicht einen tollen Ausblick auf das Siebengebirge in direkter Rheinnähe. Ein ellipsenförmiger Zehn-Meter-Sprungturm, der in der Nacht beleuchtet wird, ragt aus der Freibadfläche empor, und ein Attraktionsbecken hält einen Strudelbereich sowie eine 27,5 Meter lange Rutsche bereit. Ein größerer Spielplatz stellt außerdem für Kinder eine schöne Gelegenheit zum Spielen dar.

Adresse: Bonn-Rüngsdorf, Am Schwimmbad 8, 53179 Bonn
Tel.: 0228/331324

Öffnungszeiten: Ab dem 30. Mai: Montag bis Freitag 6.30 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 19 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: fünf Euro (Abendtarif ab 18 Uhr: vier Euro), Kinder und Jugendliche (von sieben bis 18 Jahren) und ermäßigt: 2,50 Euro, Familienkarten für einen Erwachsenen und zwei Kinder kosten 8,50 Euro, Familienkarten für zwei Erwachsene und zwei Kinder kosten 12,50 Euro.

Freibad Friesdorf

Das „Friesi“, wie es oft genannt wird, ist ein kleineres, aber umso gemütlicheres Schwimmbad. Es bietet neben den gewöhnlichen Becken, also Schwimmer-/Nichtschwimmer- und Planschbecken, einen Beach-Volleyballplatz, eine Tischtennisplatte, einen Basketballkorb, eine Torwand und auch kleine Fußballtore zum Kicken.

Adresse: Bonn-Friesdorf, Margaretenstraße 14, 53175 Bonn

Kontakt: 0228/311150

Internet: friesi.org

Öffnungszeiten in der Freibadsaison: Ab dem 18. Mai: täglich von 11 bis 19 Uhr

Als Schwimmhalle mit Traglufthalle schließt das Freibad Friesdorf am Sonntag, 5. Mai.

Eintrittspreise: Erwachsene: fünf Euro (Abendtarif ab 18 Uhr: vier Euro), Kinder und Jugendliche (von sieben bis 18 Jahren) und ermäßigt: 2,50 Euro, Familienkarten für einen Erwachsenen und zwei Kinder kosten 8,50 Euro, Familienkarten für zwei Erwachsene und zwei Kinder kosten 12,50 Euro.

Ennertbad Pützchen

Das Freibad auf Beueler Rheinseite holt mit aufgemalten Papageien, Affen und exotischen Vögeln karibische Stimmung nach Bonn. Es gibt einen Fünf-Meter-Sprungturm, und das Nichtschwimmerbecken ist mit Wasserpilzen und Wasserkanonen sowie einer Rutsche versehen.

Adresse: Bonn-Pützchen, Holtorfer Straße 40, 53229 Bonn

Kontakt: 0228/482764

Öffnungszeiten: Ab dem 30. Mai: Montag bis Freitag 6.30 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 19 Uhr

Aufgrund eines Defekts öffnet das Ennertbad nicht wie geplant am 30. Mai, sondern nach Auskunft des Sport- und Bäderamts „einige Tage später“.

Eintrittspreise: Erwachsene: fünf Euro (Abendtarif ab 18 Uhr: vier Euro), Kinder und Jugendliche (von sieben bis 18 Jahren) und ermäßigt: 2,50 Euro, Familienkarten für einen Erwachsenen und zwei Kinder kosten 8,50 Euro, Familienkarten für zwei Erwachsene und zwei Kinder kosten 12,50 Euro.

Hardtbergbad

In Bonn gibt es bislang nur ein einziges kombiniertes Hallen- und Freibad: das Hardtbergbad. In der Sommersaison interessieren sich viele vor allem für den Freibadbereich. Hier wird mit echtem Nordseesand und ostfriesischen Strandkörben Urlaubsstimmung geschaffen. Das Freibad verfügt über eine Wasserrutsche mit einer Länge von stolzen 33 Metern sowie über Wasserpilze und Wasserkanonen im Nichtschwimmerbereich. Ein weiteres Highlight ist der 400 Meter lange Kletterwald mit unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeitsgraden innerhalb des Schwimmbades, der zu den ersten Deutschlands zählt.

Adresse: Bonn-Duisdorf, In der Dehlen, 53125 Bonn

Kontakt: 0228/626218

Öffnungszeiten:

Freibad: Ab dem 30. Mai: Montag bis Freitag 6.30 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 19 Uhr

Der Betrieb im Hallenbad endet am Mittwoch, 29. Mai. Nach dem Ende der Freibadsaison wird das Hardtbergbad saniert.

Eintrittspreise: Erwachsene: fünf Euro (Abendtarif ab 18 Uhr: vier Euro), Kinder und Jugendliche (von sieben bis 18 Jahren) und ermäßigt: 2,50 Euro, Familienkarten für einen Erwachsenen und zwei Kinder kosten 8,50 Euro, Familienkarten für zwei Erwachsene und zwei Kinder kosten 12,50 Euro.

Hallenfreizeitbad in Bornheim

In Bornheim treibt der Personalmangel besondere Blüten: Für Hinweise, die zur Einstellung von qualifizierten Kräften führen, hat der Stadtbetrieb in diesem Jahr einen „Finderlohn“ in Höhe von 1500 Euro ausgesetzt. Geöffnet wird daher mitunter nur eingeschränkt. Zum Spielen, Schwimmen und Relaxen ist viel Platz auf der großen Liegewiese, in der Sauna und den Schwimmbecken. Das Highlight ist die Rutsche.

Adresse: Rilkestraße 3, 53332 Bornheim

Kontakt: 02222/9959128 (während der Öffnungszeiten)

Öffnungszeiten: für die Freibadsaison 2024 noch unklar

Eintrittspreise: für die Freibadsaison 2024 noch unklar

Lemmerzbad in Königswinter

Das Lemmerzbad in Königswinter ist ein klassisches Freibad. Nachdem einige Sanierungsarbeiten durchgeführt wurden, feiert es im Sommer 2023 sein 70. Jubiläum. Besucherinnen und Besuchern bietet das Bad insgesamt drei Becken: Ein Schwimmerbecken mit acht Bahnen, ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche und ein Planschbecken, das etwa zehn Meter groß ist und einen Springbrunnen, einen Wasserpilz und einen Bachlauf beinhaltet. Es bleibt in diesem Jahr geschlossen.

Adresse: Oberweingartenweg, 53639 Königswinter

Monte Mare in Rheinbach

Das Monte Mare ist kein klassisches Freibad, sondern auch ein Sport- und Erlebnisbad und Wellness-Resort. Aber auch hier kann man draußen liegen, schwimmen und die Sonne genießen. Und sollte es sich plötzlich zuziehen, wird einem im Indoorbereich auch noch eine Menge geboten. Für weitere Abenteuer bietet das Monte Mare außerdem ein Indoor-Tauchzentrum mit Unterwasservulkanen, Röhrensystemen und eine Grottenlandschaft. Lediglich der Wellenbetrieb sei zurzeit nicht nicht nutzbar, teilt das Bad auf seiner Webseite mit. Genutzt werden könne das Becken allerdings auch ohne Wellengang. Wenn man sich lieber entspannen möchte, gibt es im Monte Mare auch eine Sauna.

Adresse: Münstereifeler Straße 69, 53359 Rheinbach

Kontakt: 02226/90300

Internet: www.monte-mare.de

Öffnungszeiten Freibad: für die Freibadsaison 2024 noch unklar

Eintrittspreise Freibad: Kinder bis 1 Meter frei, Kinder und Jugendliche drei Euro, Erwachsene fünf Euro

Freizeitbad in Meckenheim

Das Hallenfreizeitbad mit Freigelände in Meckenheim befindet sich in unmittelbarer Nähe des Schulcampus, zwischen der Königsberger Straße und Siebengebirgsring und ist damit gerade für Schüler gut zu erreichen.

Adresse: Siebengebirgsring 6, 53340 Meckenheim

Kontakt: 02225/917475

Öffnungszeiten: Das Hallenbad ist dienstags, mittwochs und freitags zwischen 6.30 und 8 Uhr zum Frühschwimmen geöffnet, donnerstags bis 9.30 Uhr. Außerdem dienstags von 14 bis 20.30, mittwochs von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 14 bis 20.30 Uhr und freitags von 14 bis 20.30 Uhr. Samstags und sonntags ist das Bad von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise: Erwachsene: sechs Euro, Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre): drei Euro

Freibad Sankt Augustin

Das Freibad bezeichnet sich selbst als ruhig und familienfreundlich. Auf einem großen Gelände verfügt das Freibad über vier beheizte Becken mit Sprungtürmen bis fünf Meter Höhe. Außerdem bietet das Freibad Beachvolleyballfelder, ein großes Spielschiff im Sand und ein separates Baby-Planschbecken. Am Samstag, 25. Mai, startet die Saison.

Adresse: Husarenstraße 51, 53757 Sankt Augustin

Kontakt: 02241/29013

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 20 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: fünf Euro, Kinder und Jugendliche (von sechs bis 18 Jahren): 2,50 Euro

Aggua Troisdorf

Das Troisdorfer Freibad am Aggerdamm 22 öffnet am Pfingstwochenende seine Tore. Ab Samstag, 18. Mai, können sich die Besucher auf eine Breitrutsche im Nichtschwimmerbecken oder den 7,50 Meter hohen Sprungturm freuen. Auch hier gibt es für Sportler ein Schwimmer- und für Familien ein Kinderbecken. Zum Entspannen lädt auch das Beachdeck ein. Auf bequemen Liegen können die Gäste dort die Füße auf den Sand stellen und den Sonnenuntergang genießen.

Öffnungszeiten: montags bis freitags von 14 bis 19.30 Uhr, am Wochenende und in den Sommerferien von 10 bis 19.30 Uhr.

Preise: Kinder: vier Euro; Erwachsene: 5,50 Euro. Kinder bis 90 Zentimeter Körpergröße und Geburtstagskinder bis 16 Jahren haben freien Eintritt.

Oktopus in Siegburg

Das Freizeitbad Oktopus in Siegburg ist eine Kombination aus Hallen- und Freibad. Highlights sind hier vor allem die vielen Rutschen im Rutschencenter. Im Freibad gibt es zwei Rutschen und einen Sprungturm. Saisonstart ist am Dienstag, 21. Mai.

Adresse: Zeithstraße 110, 53721 Siegburg

Kontakt: 02241/9699712

Öffnungszeiten: montags ab 10 Uhr, dienstags bis freitags ab 9.30 Uhr und am Wochenende ab 7 Uhr bis jeweils 20 Uhr

Eintrittspreise: Jugendliche bis 16 Jahre: 2,50 Euro, Erwachsene: vier Euro. Für Kleinkinder unter sechs Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Waldfreibad in Much

Das Waldfreibad Much glänzt neben der gängigen Saison mit speziellen Themenabenden. So gab es im letzten Jahr beispielsweise einen Klassik-Abend oder verschiedene Aktionen am letzten Feriensonntag. Das Bad bietet zwei Rutschen, eine Matschanlage und Beachvolleyballplätze. Das Schwimmbad öffnet am Samstag, 18. Mai.

Adresse: Bockemsweg 7, 53804 Much

Kontakt: 02245/911106

Öffnungszeiten: Montags, mittwochs und am Wochenende ab 10 Uhr. Dienstags und donnerstags ab 7 Uhr. An allen Tagen schließt das Bad um 19 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene: fünf Euro, Kinder und Jugendliche: drei Euro, Kleinkinder bis drei Jahre: kostenlos.

Freizeitbad auf der Insel Grafenwerth in Bad Honnef

Im Freizeitbad der Insel Grafenwerth kommt die Entspannung bei einem Besuch nicht zu kurz. Dafür sorgen Mineralduschen und Mineralbrunnen, Massagedüsen, ein Barfußpfad, Rutschen, ein Wasserfall, ein Eltern-Kind-Bereich und ein Spielplatz.

Adresse: Insel Grafenwerth, 53604 Bad Honnef

Kontakt: 02224/9013717

Öffnungszeiten: ab dem 1. Mai: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 10 bis 19 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: fünf Euro, Kinder und Jugendliche ab 3 Jahre: 2,50 Euro. Ein günstigerer Feierabend-Tarif ist ab zwei Stunden vor Freibadschließung gültig.

Freibad in Oberpleis

Gänzlich verzichten mussten die Schwimmer in der letzten Saison auf das kleine Freibad Strandgarten in Königswinter-Oberpleis. Während der Coronajahre habe die Technik im Freibad gelitten, erklärt Frank Rösgen, Geschäftsführer des Saunaparks Siebengebirge und Betreiber des Bads.

Freibad in Linz

Im Freibad Linz gibt es Spaß für die ganze Familie. Dafür sorgen eine Riesenrutsche, ein Sprungbrett in fünf Metern Höhe und Tischtennisplatten.

Adresse: Am Schwimmbad 2, 53545 Linz am Rhein

Kontakt: 02644/2735

Internet: www.linz.de

Öffnungszeiten: für die Freibadsaison 2024 noch unklar

Eintrittspreise: Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahre: zwei Euro, Erwachsene: vier Euro.

Freibad Ahrweiler

Nur 15 Kilometer von Remagen entfernt wurde jüngst das von der Flut heftig zerstörte kleine Freibad Ahrweiler wiedereröffnet. Im Mittelpunkt des Geländes steht die 45 Meter lange Rutsche.

Adresse: Am Schwimmbad 1, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Kontakt: 02641/3780984

Öffnungszeiten: für die Freibadsaison 2024 noch unklar

Eintrittspreise: für die Freibadsaison 2024 noch unklar

Freizeitbad Remagen

Die Wassertemperatur in allen Becken des Remagener Freizeitbades beträgt durchgehend 23 Grad. Sportliche Schwimmer können im 50-Meter-Schwimmerbecken ihre Bahnen ziehen.

Adresse: Goethestraße, 53424 Remagen

Kontakt: 02642/21601

Öffnungszeiten: voraussichtlich ab dem 11. Mai: Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr, Dienstag und Donnerstag bereits ab 7 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 19 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen sechs Euro, der ermäßigte Eintritt liegt bei drei Euro. Es gibt vergünstigte Früh- und Abendtarife.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Sind wir bald alle in Roboter verliebt?
Debatte über Künstliche Intelligenz in der Harmonie Sind wir bald alle in Roboter verliebt?