Bonner Arzt erklärt Was Wetterumschwünge für Migräne-Patienten bedeuten

Bonn · Kopfschmerzen, wenn sich das Wetter ändert? Es gibt Personen, für die spielen schnelle Wetterumschwünge eine große Rolle. Vor allem wenn sie Migräne haben. Ein Bonner Experte vom Uniklinikum Bonn erklärt, warum das so ist.

Pascal Kowarn in seinem Büro. Noch schien die Sonne, ein paar Minuten später hat es draußen geschüttet.

Pascal Kowarn in seinem Büro. Noch schien die Sonne, ein paar Minuten später hat es draußen geschüttet.

Foto: Benjamin Westhoff

Jeder Zehnte weltweit ist von Migräne betroffen. Das sagt Oberarzt Pascal Kowark. Er ist Leiter der Sektion Schmerzmedizin an der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin des Uniklinikums Bonn und behandelt verschiedene Arten von chronischen Schmerzen, darunter auch Kopfschmerzen. Er bezeichnet Migräne als „Volkskrankheit“, weil so viele Menschen betroffen sind.