1. Bonn
  2. Stadt Bonn

WCCB Bonn: Ehemaliger SGB-Leiter Friedhelm Naujoks muss nicht zahlen

Urteil im WCCB-Skandal : Gericht weist Klage der Stadt Bonn gegen Naujoks ab

Der ehemalige Bonner SGB-Leiter Friedhelm Naujoks muss keinen Schadensersatz im Zusammenhang mit dem WCCB-Bauskandal zahlen. Das Landesarbeitsgericht bestätigt damit eine Entscheidung des Bonner Arbeitsgerichts von 2018.

Die Stadt wird im Zusammenhang mit dem WCCB-Bauskandal keinen Schadenersatz von Friedhelm Naujoks bekommen. Das Landesarbeitsgericht Köln hat die Klage gegen den ehemaligen Leiter des Städtischen Gebäudemanagements im Zusammenhang mit dem WCCB-Bauskandal abgewiesen. Wie das Gericht mitteilte, hat es eine Revision gegen die Entscheidung nicht zugelassen. Mit ihrem Urteil bestätigen die Kölner Richter eine Entscheidung des Bonner Arbeitsgericht aus dem Jahr 2018. Die Stadt Bonn hatte daraufhin nach politischem Mehrheitsbeschluss Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Sie hatte Naujoks auf die Zahlung von 500.000 Euro verklagt, weil er angeblich seinen Kontrollaufgaben nicht gerecht geworden sei. Er habe unter anderem dem einstigen Investor des Konferenzzentrums, dem im WCCB-Strafverfahren zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilten Koreaner Man-Ki Kim, im Jahr 2007 den Einsatz von mehr als zehn Millionen Euro Eigenkapital und Eigenleistungen attestiert, obwohl es laut Rechnungsprüfungsamt nur 2,5 Millionen Euro gewesen seien. Auf dieser Grundlage habe die Sparkasse Köln-Bonn die Baukredite ausgezahlt.

Das Arbeitsgericht Bonn hatte in seinem Urteil keine groben Pflichtverletzungen feststellen können. Naujoks sei aufgrund des Vertrages der Stadt Bonn mit der Sparkasse Köln-Bonn lediglich zu einer Plausibilitätsprüfung der eingereichten Belege verpflichtet gewesen. Zudem argumentierte die Richterin seinerzeit, die Stadt hätte ihre Ansprüche gegenüber Naujoks viel früher geltend machen müssen, also mit dem Tag, als der Schaden bekannt geworden sei.

Die Entscheidungsbegründung will das Landesarbeitsgericht bald auf www.nrwe.de veröffentlichen (Az 8 Sa 787/18).