1. Bonn
  2. Stadt Bonn

„Weil wir Champions sind“ mit Wotan Wilke Möhring: Dreharbeiten in Bonn

„Weil wir Champions sind“ : Wotan Wilke Möhring dreht Komödie am Telekom Dome

Am Telekom Dome in Bonn ist im Juni ein Spielfilm gedreht worden. Nachdem die Produktionsfirma zunächst keine Einzelheiten nennen wollte, steht nun fest, um welche Produktion es sich handelte.

Lkw, Lieferwagen, Sonnenschutz, der Parkplatz abgesperrt: Am Telekom Dome in Duisdorf fanden Mitte Juni Dreharbeiten für einen deutschen Spielfilm statt. Das hatte die Pressestelle der Telekom Baskets gegenüber dem General-Anzeiger damals  bestätigt. Für weitere Informationen verwies der Verein an die Produktionsfirma Constantin. Das Münchner Unternehmen wollte sich auf Anfrage zunächst nicht zur Produktion äußern. Nun steht fest, um welche Produktion es sich handelt.

Constantin teilte nun mit, dass dort Dreharbeiten für den Film „Weil wir Champions sind“ stattgefunden haben. Die Komödie mit Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle werde derzeit in Bonn und der Umgebung gedreht, heißt es in einer Mitteilung. Möhring spielt darin einen erfolgsverwöhnten Baketballtrainer, dessen Frau ihn verlassen hat und der nun bei einer Promillefahrt erwischt wird. Als Strafe muss er Sozialstunden ableisten. Seine Aufgabe: Eine Basketball-Mannschaft trainieren, die aus geistig behinderten Menschen besteht. „Eine echte Herausforderung für den erfolgsverwöhnten Bundesligatrainer“, heißt es in der Mitteilung.

Olivier Philipp und Andreas Fuhrmann verfassten demzufolge das Drehbuch, das komplett in NRW umgesetzt wird. Regie führt Christoph Schnee, der zuvor mehrere Tatort-Folgen und andere Fernsehfilme inszenierte.

 Wotan Wilke Möhring (M) beim Dreh der Komödie "Weil wir Champions sind".
Wotan Wilke Möhring (M) beim Dreh der Komödie "Weil wir Champions sind". Foto: TVNOW / Constantin Television / Tom Trambow

Die Film- und Medienstiftung NRW fördert die Produktion mit einer Million Euro. Mitte Juni war zunächst nur der spanische  Arbeitstitel bekannt, der übersetzt „Sieger“ lautete. Die deutsche Produktion ist ein Remake des spanischen Spielfilms „Campeones“ aus dem Jahr 2018, der zur spanischen Vorauswahl für die Oscar-Kategorie Bester fremdsprachiger Film 2019 gehörte. Constantin produziert den Film für die Mediengruppe RTL. Der Film soll im Frühjahr 2022 bei TVNow erscheinen und später bei Vox im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.