Bonner Busbahnhof Politiker befürchten am ZOB-Neubau neue Konflikte

Bonn · Der Entwurf für einen neuen Busbahnhof in Bonn findet im Planungsausschuss eine Mehrheit, stößt aber nicht auf Begeisterung. Insbesondere die Opposition sieht den Verlauf des geplanten Radwegs über die Maximilianstraße kritisch – und den Standort für die Alkohol- und Drogenszene.

 Auf die Mittelinsel des neuen Busbahnhofs soll es einen direkten Zugang vom Bahnhofstunnel geben.

Auf die Mittelinsel des neuen Busbahnhofs soll es einen direkten Zugang vom Bahnhofstunnel geben.

Foto: stefan schmitz bda, architekten und stadtplaner

Die Neuplanung für den Zentralen Omnibusbahnhof (Zob) am Rande der Innenstadt hat im Ratsgremienlauf die erste Hürde genommen. Der Planungsausschuss hat den Verwaltungsvorschlag am Mittwochabend in etwas geänderter Form mit den Stimmen von Grünen, SPD und Volt beschlossen. Eines der geänderten Details: Die Toilette soll nicht nur weiter oberiridisch geplant, sondern auch definitiv dort und nicht unterirdisch gebaut werden.