1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Zwei Unfälle mit Fahrerflucht: Polizei Bonn sucht Fahrer und Beifahrerin

Polizei fahndet nach zwei Personen : Autofahrer verursacht in Bonn zwei Unfälle und flüchtet

Am frühen Donnerstagmorgen kam es auf der Adenauerallee zu einem Unfall zwischen zwei Pkw. Nachdem einer der Beteiligten die Polizei rief, flüchtete der andere in seinem Fahrzeug und verursachte kurz darauf einen weiteren Unfall.

Gegen 8.30 Uhr am Donnerstagmorgen sind auf der Adenauerallee in Höhe der Villa Hammerschmidt in Bonn-Gronau zwei Autos kollidiert. Nach Polizeiangabe fuhr dabei ein Daewoo-Fahrer bei einem Fahrspurwechsel gegen den VW Golf eines 38-Jährigen.

Beide Fahrer einigten sich dann darauf, in die nahe gelegene Kaiser-Friedrich-Straße abzubiegen, um sich weiter abzustimmen. Als der 38-jährige Golf-Fahrer die Polizei rief, fuhr der Daewoo-Fahrer mit seiner Beifahrerin plötzlich in Richtung Rheinufer davon.

Kurze Zeit später verursachte dann mutmaßlich derselbe Fahrer im Wendehammer am Ende der Kaiser-Friedrich-Straße einen weiteren Unfall, weil er gegen die Steinbrüstung der dortigen Aussichtsplattform fuhr. Wie ein Zeuge später der Polizei berichtete, stiegen der Fahrer und seine Beifahrerin aus und liefen die Treppe zum Wilhelm-Spiritus-Ufer an den Rhein hinunter in unbekannte Richtung.

Nach erster Einschätzung der Polizei entstanden an beiden Fahrzeugen und der beschädigten Steinmauer Schäden in Höhe von rund 30.000 Euro. Der zurückgelassene Daewoo wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Die Polizei fahndet nun nach den flüchtigen Personen. Sowohl der Mann als auch die Frau sollen eine kräftige Statur und dunkle Hautfarbe haben. Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß und trug eine gelbe Jacke. Die kleinere Frau trug vermutlich eine rosafarbene oder rote Jacke.

Wer die beiden flüchtigen Personen kurz nach dem Unfall am Donnerstag gesehen hat oder von deren Aufenthaltsort weiß, soll sich umgehend bei der Polizei in Bonn unter der Rufnummer 0228/150 oder per E-Mail melden.