1. Bonn
  2. Stadt Bonn

30-Jähriger in Spezialklinik geflogen: Zwei Verletzte bei Küchenbrand in Auerberg

30-Jähriger in Spezialklinik geflogen : Zwei Verletzte bei Küchenbrand in Auerberg

Bei einem Küchenbrand in Auerberg hat ein 30-Jähriger am Sonntag schwere Brandverletzungen erlitten.

In einem Mehrfamilienhaus an der Londoner Straße hatte der Mann am Vormittag mit seiner 27-jährigen Lebensgefährtin gekocht. Wie die Polizei vor Ort berichtete, schwappte dabei Fett auf den Herd und entzündete sich. Das Paar alarmierte gegen 11.15 Uhr die Feuerwehr, versuchte aber auch, selbst zu löschen.

Das gelang zwar, der 30-Jährige zog sich dabei allerdings Verbrennungen dritten Grades zu. Rettungskräfte versorgten ihn vor Ort. Mit einem Hubschrauber, der gegen 12 Uhr auf einem nahe gelegenen Parkplatz landete, wurde er in die Klinik für Unfallchirurgie nach Köln-Merheim geflogen.

Die Lebensgefährtin brachte ein Rettungswagen mit Symptomen einer Rauchvergiftung für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus.

Der Brand war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht. Die Einsatzkräfte kontrollierten die Wohnung mittels Wärmebildkamera und lüfteten die Räume. Die Londoner Straße war während des Einsatzes etwa 30 Minuten gesperrt.

Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass brennendes Öl oder Fett nicht mit Wasser gelöscht werden darf - es droht eine Explosion. Besser sei, das Feuer zum Beispiel mit einer Decke zu ersticken.