1. Bonn

Überfall auf Geldboten - Fahndung nach Räubern

Überfall auf Geldboten - Fahndung nach Räubern

Tatverdächtiger in Straßenbahn fotografiert - Polizei bittet um Hinweise

Bonn. (jad) Einer der drei Männer, die am 27.12.2007 an der Friedrich-Ebert-Allee in Bonn-Gronau einen Geldboten überfallen und beraubt hatten, flüchtete nach der Tat in einer Straßenbahn der Linie 66 vom Tatort. Dabei wurde er von einer Überwachungskamera in der Straßenbahn fotografiert. Auf richterlichen Beschluss veröffentlicht die Bonner Polizei nun Fotos des Tatverdächtigen.

Wie berichtet, war der 26-jährige Geldbote auf dem Weg zu einer Bank an der Friedrich-Ebert-Allee überfallen worden. Bei dem Überfall erbeuteten die Täter mehrere tausend Euro Bargeld.

Nach der Tat bestiegen zwei Räuber ein abgestelltes Fahrzeug und flüchteten vom Tatort. Ein weiterer Täter flüchtete über die Friedrich-Ebert-Allee zur Haltestelle an der Ollenhauerstraße und sprang in einen Waggon der Linie 66.

Von den drei Räubern und dem Fluchtauto fehlt trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung bislang jede Spur.

Zu zweien der drei Räuber liegt der Polizei derzeit folgende Beschreibung vor:

1. Täter (flüchtete in die Straßenbahn)

  • ca. 25-30 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß
  • schlank
  • war bekleidet mit blauer Jeanshose und schwarzer Bomberjacke mit Kapuze

<

p class="text">2. Täter (flüchtete in die Zitelmannstraße)##ULIST##

ca. 20-25 Jahre alt

  • ca. 180 cm groß
  • kräftige Figur
  • hatte kräftige Augenbrauen
  • war bekleidet mit einer hellblauen Jeans und ein Bomberjacke und trug eine grüne Stoffmütze

Das von den Tätern benutzte Fluchtfahrzeug, das sie vor der Tat in der Zitelmannstraße abgestellt hatten, war ein dunkler 3er-BMW älteren Baujahrs, an dem das hintere Kennzeichen fehlte.Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer (02 28) 15 0 mit dem Kriminalkommissariat 12 in Verbindung zu setzen.