1. Bonn

Vertrag für Karstadt wird verlängert

Vertrag für Karstadt wird verlängert

Die Ratsmehrheit will den Erbpachtvertrag für das Karstadt-Grundstück an der Poststraße nun doch um 30 Jahre verlängern. Das Highstreet-Konsortium als Gebäudeeigentümer hat nach GA-Informationen auf ein Ankaufsrecht für das städtische Filetgrundstück verzichtet, das bislang Vertragsbestandteil war.

An dieser Klausel hatte besonders die schwarz-grüne Koalition Anstoß genommen. Der Wirtschaftsausschuss hatte die Stadtverwaltung deshalb zu Nachverhandlungen aufgefordert - gegen die Stimmen der SPD.

Jetzt kommt es so, wie es die Linke im Ausschuss beantragt hatte: Die Klausel wird gestrichen. "Die Intervention des Fachausschusses hat zu einem für die Stadt akzeptablen Verhandlungsergebnis geführt", erklärten Guido Déus (CDU) und Monika Heinzel (Grüne) am Freitag. Die Koalition werde in der Ratssitzung am 2. Februar zustimmen.

Für den konkurrierenden Interessenten Peek & Cloppenburg solle die Stadtverwaltung aktiv nach anderen Standorten in der Innenstadt suchen. Der SPD-Vorsitzende Ernesto Harder begrüßte den Verhandlungserfolg. Die jährliche Pacht steigt von rund 400.000 auf 700.000 Euro.