1. Bonn

Wahrer Ansturm auf die hübschen Buntbarsche

Wahrer Ansturm auf die hübschen Buntbarsche

Rund 1 000 Besucher informieren sich bei der Zierfisch- und Terrarienbörse in Tannenbusch - Neueinsteiger sollten Guppys oder Platys kaufen - Kornnattern, Gespensterschrecken und Geckos

Tannenbusch. Schnell werfen die Aussteller noch einen letzten Blick auf ihre Fische, die hektisch in den Wasserbecken hin- und herschwimmen. Nur wenige Minuten später drängen die ersten 100 Besucher des 22. Aquaristischen Informationstags mit Zierfisch- und Terrarienbörse in den großen Saal des Gustav-Heinemann-Hauses.

"In diesem Jahr sind rund 30 Aussteller an unserer Börse beteiligt", sagt Bernd Kilian, Vorsitzender des Regionalverbandes der Deutschen Cichliden-Gesellschaft (DCG). "Cichliden sind Buntbarsche und gehören zu den beliebtesten Aquarienfischen." Insgesamt 10 000 Tiere seien auf der Börse zu sehen - allerdings nicht nur Buntbarsche.

"Die Terraristik boomt zur Zeit", sagt Heinz Morche von der DCG und weist auf die vielen Kornnattern, Gespensterschrecken und Geckos auf der Börse hin. In kleinen Glaskästen und Plastikboxen ziehen sie mindestens genausoviel Aufmerksamkeit auf sich wie die Fische. "Vielen Menschen wird es einfach zu teuer, ein Warmwasseraquarium mit Energie zu versorgen", sagt Morche. Darum seien die Terrarium-Tiere derzeit sehr gefragt.

Michaela Schmitz hat bereits gefunden, wonach sie gesucht hat: Ihre neue Tigerpython wird sie direkt nach Hause bringen. "Es stört schon ein wenig, dass auf so einer Börse die Tiere hohem Stress ausgesetzt sind. Jeder darf sie anfassen, jeder rüttelt an den Kästen." Dennoch sei der Besuch lohnenswert. "Die Leute kennen sich eben richtig aus und nehmen sich auch Zeit für persönliche Gespräche mit den Besuchern", sagt Bernd Kilian.

Auch Dorothee Reimann ist mit ihren Fischen nach Tannenbusch gekommen und steht den Besuchern mit Rat zur Seite. "Die Fischzucht ist für mich nur ein Hobby. Aber eben ein besonders schönes." Ein Aquarium im Zimmer sei nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr beruhigend.

Zweimal im Jahr veranstaltet die DCG ihre Zierfischbörse. Bis zu 1 000 Besucher kommen dann nach Tannenbusch, um Fische zu kaufen, zu tauschen und neueste Informationen zu erhalten. Monatlich bietet die DCG Vorträge rund um die Aquaristik an.

Ansprechpartner ist Bernd Kilian, Vorsitzender der DCG Region Rheinland, Westpreußenstraße 42, 53119 Bonn, Telefonnummer (02 28) 66 99 66.

Tipps für Einsteiger

In der Welt der Aquarienfische gilt es für Neueinsteiger, einige Dinge zu beachten. Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Aquarium anzuschaffen, sollte kein allzu kleines Becken wählen. Der Raum, den Fische tatsächlich benötigen, um sich wohl zu fühlen, wird oft unterschätzt. "Eine Länge von 80 Zentimeter sollte das Becken mindestens haben", rät Bernd Kilian von der Deutschen Cichliden-Gesellschaft (DCG).

Als besonders pflegeleicht unter den Warmwasserfischen gelten Guppys und Platys, die daher für Einsteiger gut geeignet sind. Erfahrenere Aquarianer versuchen sich oft an der Zucht von Buntbarschen und Welsen. Die DCG berät Einsteiger persönlich oder bei ihren monatlichen Treffen. Die genauen Termine sind unter www.dcg-region-rheinland.de zu finden.