Brasilien sieht sich weiter als WM-Favorit

Teresópolis · Brasiliens sieht sich trotz der bisher holprig verlaufenen Vorrunde weiter als Favorit bei der Fußball-WM.

 Brasiliens Innenverteidiger David Luiz glaubt weiter an den WM-Titel. Foto: Marcelo Sayao

Brasiliens Innenverteidiger David Luiz glaubt weiter an den WM-Titel. Foto: Marcelo Sayao

Foto: DPA

"Wer keine Ambitionen hat, kommt nirgendwo hin. Wir träumen, arbeiten, gehen die Herausforderungen an und glauben weiter an unsere Fortschritte", sagte Innenverteidiger David Luiz auf eine entsprechende Frage bei einer Pressekonferenz am Freitag in Teresópolis. Außenverteidiger Marcelo betonte: "Wir sind nicht beunruhigt. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst, beunruhigt ist nicht der passende Ausdruck."

WM-Gastgeber Brasilien trifft am Montag (22.00 Uhr MESZ) im letzten Gruppenspiel auf die bereits ausgeschiedenen Kameruner. Bisher hat die "Seleção" 3:1 gegen Kroatien gespielt und 0:0 gegen Mexiko. David Luiz, der vom FC Chelsea zu Paris St. Germain wechselt, bezeichnete sein Team als eine bescheidene Mannschaft, die gerne lernen würde, die wachsen möchte. "Das Niveau ist hoch hier bei der WM, das sieht man daran, dass der aktuelle Weltmeister in der ersten Rune ausgeschieden ist", erklärte er. "Wir werden leiden müssen."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort