Stadtentwicklung in Sinzig: „Da gibt es Handlungsbedarf“

Stadtentwicklung in Sinzig : „Da gibt es Handlungsbedarf“

Das Sinziger Bürgerforum schlägt die Zusammenlegung von Bücherei, Stadtarchiv und Tourist-Information vor

. Dem Sinziger Ortsbeirat wurde die Idee angetragen, die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv und die Tourismus-Information zusammenzulegen und möglicherweise in einem gemeinsamen Ladenlokal in der Innenstadt anzusiedeln. Die Überlegung ist allerdings nicht neu: Bereits vor einem Jahr hatte man im Stadtrat einen Zusammenschluss der drei Einrichtungen im Ladenlokal des ehemaligen „Cap-Marktes“ an der Bachovenstraße diskutiert. Eine Mehrheit fand sich für diese Variante allerdings nicht. Nun gibt es einen neuen Vorstoß.

„Die Stadtbibliothek fristet ein Schattendasein“, meinte der Sprecher des Bürgerforums Sinzig, Manfred Ruch, der im Ortsbeirat dafür warb, das Projekt neu aufzugreifen. Derzeit ist die öffentliche Bibliothek im Rhein-Gymnasium untergebracht. Sieht man einmal von einigen Schülern ab, so gibt es wohl nur wenige Sinziger, die sich aufmachen, um dort ein Buch auszuleihen. „Da ist nichts los“, meinte Ruch. Das könnte anders werden, wenn die Bücherei zentraler gelegen wäre.

Das trifft auch auf das Stadtarchiv zu, das im Bauamt der Stadt sein Zuhause hat. „Das Gedächtnis der Stadt“ habe einen besseren Platz verdient, führte der Sprecher des Bürgerforums aus. Beispielsweise einen Platz, den sich Bücherei und Archiv mit der Tourismus-Information im Herzen der Stadt teilen könnten.

Denn auch dem Fremdenverkehrsbüro stünde eine Aufwertung gut zu Gesicht. Viel zu oft sei die Anlaufstelle für Fahrradtouristen, Wanderer und Ausflügler geschlossen. Zudem sei die Tourist-Info nicht barrierefrei. Ruch: „Da muss etwas passieren. Es gibt Handlungsbedarf.“

Der weiterführende Gedanke: Nicht nur Bibliothek, Archiv und Fremdenverkehrsbüro könnten zentral zusammengefasst werden – auch könne endlich bei dieser Gelegenheit eine öffentliche Toilette geschaffen werden. Der Ortsbeirat nahm die Vorschläge zunächst zur Kenntnis. Denkbar ist nun eine sogenannte Machbarkeitsstudie, die der Stadtrat in Auftrag zu geben hätte.

Das Bürgerforum Sinzig hat sich zum Ziel gesetzt, die Kernstadt attraktiver und schöner zu machen und sie weiter zu entwickeln. Die Innenstadt soll mit Aktionen belebt und gefördert werden. Die Initiative versteht sich als „weitere Säule“ für das Sinziger Stadtleben.