Der Bundespräsident dankt allen Deutschen, die den Flüchtlingen helfen

Ein Mann mit grauen Haaren spricht in die Kamera. Links sieht man einen Weihnachtsbaum, auf der anderen Seite eine Fahne. Nach einer richtig spannenden Fernseh-Show klingt das nicht.

 Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner Weihnachtsansprache.

Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner Weihnachtsansprache.

Foto: dpa

Trotzdem schauen sich viele Leute die kurze Sendung jedes Jahr um diese Zeit an. Es ist die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten. Dabei ist nicht so wichtig, was dort im Hintergrund zu sehen ist. Oder ob etwas Aufregendes passiert.

Es geht um die Worte des Bundespräsidenten. Er ist das Staatsoberhaupt von Deutschland und hat wichtige Aufgaben: Zum Beispiel vertritt er Deutschland im Ausland. Außerdem unterschreibt er Gesetze.

Häufig hält der Bundespräsident auch Reden. Darin spricht er über wichtige Themen und macht auf Probleme aufmerksam. Zum Beispiel in der Weihnachtsansprache. Der aktuelle Bundespräsident heißt Joachim Gauck.

Die Weihnachtsansprache wird immer schon ein paar Tage vorher aufgezeichnet. Deshalb konnte man schon erfahren, worüber Joachim Gauck gesprochen hat. Er erinnerte unter anderem an die vielen Flüchtlinge, die in diesem Jahr zu uns gekommen sind, um hier eine neue Heimat zu finden. Und er dankte zahlreichen Leute, die den Flüchtlingen geholfen haben: mit Essen, Kleidung und vielem mehr. Am Abend des ersten Weihnachtstages kann man die Ansprache im Fernsehen sehen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort