1. Freizeit
  2. Gastro-Szene

Gastro in Bad Godesberg: Das Restaurant „Maisen“ bringt vietnamesische Küche ins Villenviertel

Gastro in Bad Godesberg : Das Restaurant „Maisen“ bringt vietnamesische Küche ins Villenviertel

Das Restaurant „Maisen“ hat im Bad Godesberger Villenviertel in der früheren Enoteca Da Vinum eröffnet. Neben vietnamesischer Küche werden auch Sushi und Grillgerichte serviert.

Vietnam im Villenviertel

In der früheren Enoteca Da Vinum im Bad Godesberger Villenviertel haben Van Binh und seine Ehefrau Mai Ly jetzt ihr erstes eigenes Restaurant namens Maisen eröffnet. Der Name setzt sich aus Aprikosenblume (Mai) und Lotusblume (Sen) zusammen. Geboten wird ein kulinarischer Dreiklang aus vietnamesischer Küche, Sushi und Grillgerichten.

Fünf Monate lang haben die Eheleute und ihre Helfer die ehemalige Enoteca nahezu komplett umgestaltet. Jeder der lasierten Massivholztische trägt das eingestanzte Logo des Lokals, eine Lotusblüte. Hingucker sind das riesige runde Geisha-Porträt gleich am Eingang, großflächige Wanddekors mit Motiven aus dem alten Japan, indirekt beleuchtete Wandpassagen aus Fächern, ein zentraler Baum mit handgefertigten Kirschblüten sowie nicht zuletzt wellenförmige Holzlamellen unter der Decke, die sich auch als Thekenfront-Verschalung wiederfinden. Die sandfarbenen und roten Lampions sollen demnächst durch eine riesige Deckenlampe in Form eines Fisches ergänzt werden. Im Innenraum finden 80 Gäste Platz, die Terrasse vor dem Haus bietet weitere 34 Plätze.

Die Karte offeriert Vorspeisen wie die Maisen Frühlingsrollen mit Hühnerfleisch und Garnelen (6,50 Euro), Nudelgerichte wie Reisbandnudelsuppe nach Hanoi Art mit Koriander, Frühlingszwiebeln, Sojasprossen und Rindfleisch (15,90 Euro), Reisgerichte; zum Beispiel mit Gemüse, gekochtem Reis, knuspriger Ente und Erdnuss-Soße (16,90 Euro), und Grillgerichte wie das „Feuer Lamm“ mit Gemüse, Kim Chi, Kochreis und Maisensoße (27 Euro). Hinzu kommen vegetarische Hauptgerichte wie der „Maisen Frühlingsgarten“ mit Tofu, gedämpftem Gemüse, gekochtem Reis und vegetarischer Soße (15,90 Euro). Als Nachtisch empfiehlt der Chef Dalat Avocado Eis mit Kokosraspeln (6,90 Euro).

Die Sushi-Karte ergänzt das Speiseangebot mit fast 40 weiteren Positionen, z. B. Sashimi Deluxe groß mit 21 Stück (jeweils drei Thunfisch, Lachs, Hamachi, Loup de mer, Hotategai, Ebi und Ame Ebi) zum Preis von 37 Euro.

Vom Fass gezapft werden Sion Kölsch und Jever Pils (0,3l je 2,90 Euro), aus der Flasche kommen Weizenbiere von Schöfferhofer (0,5l je 3,90 Euro). Die von Altay Hüzeir kuratierte Weinkarte listet sieben offene Positionen (0,2l ab 6,90 Euro), etwa Grauburgunder von Joachim Heger (Baden) für 7,90 Euro, sowie 30 Flaschenweine ab 28 Euro, z. B. Blanc de Noir von Nelles 1479 (Ahr) für 38 Euro oder Amarone della Valpolicella Classico von Zenato (Venetien) für 75 Euro. Nach dem Essen sollte man im Maisen anstelle des üblichen Espresso einen Cafe Phin von der Rösterei Cafe Trung Nguyen in Vietnam genießen, natürlich landestypisch mit Kondensmilch (3,90 Euro).

Info: Maisen, Beethovenallee 9, 53173 Bonn-Bad Godesberg, Tel. (0228) 3 36 03 44. Geöffnet Di-Do und So 11-15h und 17-22h, Fr und Sa 11-15h und 17-23h. Mo Ruhetag