1. Freizeit
  2. Gastro-Szene

Guide Michelin: Diese Restaurants in Bonn und der Region sind 2021 dabei

Sterne-Restaurants 2021 : Diese Restaurants aus der Region sind im Guide Michelin zu finden

Im Restaurantführer Guide Michelin für 2021 sind mehr als 50 Restaurants aus NRW vertreten. Zwei Kölner Restaurants wurden erstmals aufgenommen. Auch einige Restaurants aus Bonn und der Region sind im Restaurantführer zu finden.

In der Top-Liga mit weiterhin vier Spitzenplätzen in NRW ändert sich im Vergleich zum Vorjahr nichts. Unter den 48 Restaurants, die sich mit einem Stern schmücken dürfen, gibt es aber etwas Bewegung - und Dortmund ragt positiv heraus. Denn dort erkochten sich gleich drei Gourmet-Lokale neu eine der begehrten Auszeichnungen.

Das einzige Drei-Sterne-Restaurant in NRW - unter zehn bundesweit - bleibt das „Vendôme“ in Bergisch Gladbach. Und drei von deutschlandweit 41 Lokalen mit zwei Sternen befinden sich weiterhin in NRW: Das sind das „Ox & Klee“ und „Le Moissonnier“ in Köln sowie das „Rosin“ in Dorsten von Fernsehkoch Frank Rosin.

Gleich 48 Mal ehrte der Restaurantführer in der Ausgabe für 2021 Köche in NRW mit jeweils einem Stern. Als Aufsteiger darf sich Dortmund sehen, wo „der Schneider“, das „Iuma“ und „Grammons Restaurant“ neu ausgezeichnet wurden. Der „Palmgarten“ behielt seinen Stern - sodass sich nun in der Ruhrgebietsstadt vier Gastronomen mit einem Stern schmücken dürfen.

In Köln freute sich indes Enrico Sablotny vom Restaurant „Pottkind“ über seinen ersten Michelin-Stern. Nach dem eher ungewöhnlichen Namen des Restaurants gefragt, erklärte er: „Wir stammen aus dem Ruhrgebiet, der gemeinhin als „Pott“ bezeichnet wird. Wir sind also Pottkinder.“ Bunt gemischt sei das Essen und werde aus regionalen und saisonalen Zutaten zusammengestellt. Der Name solle die Botschaft des Restaurants vermitteln: Es geht dort bodenständig zu. Ebenfalls seinen ersten Michelin-Stern hat das Kölner Restaurant „La Cuisine Rademacher“ erhalten.

Im diesjährigen Guide Michelin finden sich zehn Düsseldorfer Restaurants mit jeweils einem Stern. Köln taucht in der Kategorie jedoch elf Mal auf und hat damit knapp die Nase vorn. Grüne Sterne - erstmals 2020 vergeben - gingen zweimal nach NRW: Die Trophäe für nachhaltiges gastronomisches Handeln erhielt der „Seegarten“ in Sundern. Und „Anthony's Kitchen“ in Meerbusch wurde doppelt geehrt, trägt nun gleichzeitig einen „normalen“ und einen „grünen“ Stern.

Unter den Bonner Restaurants sind in diesem Jahr „Halbedel's Gasthaus“ und das „Yunico“ unter den Ein-Sterne-Restaurants gelistet. Ebenfalls mit einem Stern ist das „Clostermanns Hof - Le Gourmet“ aus Niederkassel im Guide Michelin zu finden. Seine zwei Sterne behalten hat das „Steinheuers Restaurant Zur Alten Post“ aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Vertreten ist mit einem Stern außerdem das „Historische Gasthaus Sanct Peter Restaurant Brogsitter“.

(dpa/ga)