1. Freizeit
  2. Gastro-Szene

Frisch entdeckt: „Il Mattone“ bringt italienische Nostalgie auf den Brüser Berg

Frisch entdeckt : „Il Mattone“ bringt italienische Nostalgie auf den Brüser Berg

Das Restaurant „il mattone“ findet auf dem Brüser Berg eine neue Heimat. Damit bringt Familie Aydogdu italienische Nostalgie und mediterrane Gerichte in den Stadtteil.

Im Italienischen hat „il mattone“ mehrere Bedeutungen, heißt aber in erster Linie Ziegel oder Backstein. Melih Aydogdu, seine Ehefrau Özgül und sein Bruder Kaan führten von 2012 bis 2016 im Bonner Ortsteil Buschdorf die Pizzeria „Backstein“, leiteten dann nach einem Umzug nach Baden-Württemberg das „Il Mattone“ im dortigen Oberkirch, bevor sie unter dem gleichen Namen bis Mai 2021 ein Restaurant in Meckenheim betrieben. Jetzt hat die Familie Aydogdu mit der mediterranen Küche ihres „Mattone“ auf dem Brüser Berg in Bonn eine neue Heimat gefunden.

Die Wandflächen der kernsanierten Räumlichkeiten wurden von dem italienischen Bühnenmaler Alessio Nalesini gestaltet: historistisch anmutende Fantasie-Werbetafeln und impressionistisch inspirierte Landschaftsmotive. Die Theke sowie die Anrichte beim sizilianischen Pizza-Ofen sind mit maurischen Fliesen verkleidet; nussbraune Sitzpolster und elegante Wandleuchten mit Nostalgie-Glühbirnen erzeugen eine behagliche Atmosphäre. Innen finden 60 Gäste Platz, auf der Terrasse vor dem Haus befinden sich in der Freiluftsaison 50 Sitzplätze.

Auf der Speisekarte finden sich Bruschetta Dolce (mit Ziegenkäse, Feigenmarmelade und Orangenstreifen) für 8,90 Euro, 24 Pizzas wie etwa Pizza Amalfi (mit Lachs, Krabben, Spinat, Gorgonzola, Knoblauch) für 13,90 Euro, Insalata Piemontese (mit Rucola, karamellisierten Birnen, Granatapfel und Ziegenkäse) für 14,90 Euro, Salmone Sicilia (Lachs mit Orangen-Hummersoße, Risotto und Pinienkernen) für 19,90 Euro, Pappardelle alla zafferano (Pasta mit Garnelen, Zucchini, Orangen-Safransoße) für 14,90 Euro oder auch Filetto di Maiale con pancetta (Schweinemedaillons im Speckmantel mit zerlassener Butter, dazu Preiselbeersoße und Bratkartoffeln) für 15,90 Euro. Ein besonderer Dessert-Tip ist die à la minute zubereitete Zabaione (Weinschaumcrème mit Safran-Thymian-Note und Vanilleeis) für acht Euro. Weitere Gerichte bieten auch die wöchentlich wechselnde Mittags- (je 10,90 Euro) und Abendkarte (ab 12,90 Euro). Gezapft werden Peters Kölsch und Bitburger Pils (0,3l je 2,50 Euro), aus der Flasche kommen die Weizenbiere von Schöfferhofer (0,5l je 4,50 Euro). Serviert werden fünf offene Weine (0,25l je 4,80 Euro), beispielsweise Pinot Grigio von De Canal (Veneto). Hinzu kommen sieben Flaschenweine ab 17,50 Euro, etwa Garnacha Blanca von La Sastreria (Cariñena, Spanien) für 19,90 Euro oder der Primitivo von Terra Aprica (Apulien) für 17,50 Euro.

Info: Il Mattone, Borsigallee 6, 53125 Bonn-Brüser Berg, www.il-mattone.de, Tel. (0228) 41 07 67 99. Geöffnet Di-So 11.30-14.30h und 17-22h (Küchenzeiten), Mo Ruhetag