Im Zeichen der Palme Das wiedereröffnete „Palm‘s“ ist ein Mix aus Restaurant, Bar und Club

Meckenheim · Besnik Mulaj ist der neue Betreiber des wiedereröffneten Lokal „Palm’s“. Im Erdgeschoss ist die Bar untergebracht, im Obergeschoss ein Loungebereich. Die Speisekarte erweist sich als vielfältig.

Restaurant, Bar und Club: Der neue Gastgeber Besnik Mulaj im wiedereröffneten Palm’s in Meckenheim.

Restaurant, Bar und Club: Der neue Gastgeber Besnik Mulaj im wiedereröffneten Palm’s in Meckenheim.

Foto: Horst Müller

„Wir sind ein Mix aus Restaurant, Bar und Club für Jung und Alt“, bringt Besnik Mulaj das Konzept für das wiedereröffnete Palm‘s in Meckenheim auf den Punkt. Der 36-jährige, vierfache Familienvater ist der neue Betreiber des Lokals neben der Shell-Tankstelle im Gewerbegebiet an der Gudenauer Allee.

Im Erdgeschoss mit 56 Plätzen ist die Bar untergebracht, es herrscht moderner Industrial Look mit schwarzen Wänden, Hochtischen, bequemen Barhockern und einem Tischbereich mit schwarzen Lederpolstern. Auf einer großen Beamer-Leinwand sowie zwei TV-Bildschirmen werden Sportübertragungen (Dazn) gezeigt.

Das Obergeschoss weist 42 Plätze auf und verfügt über einen Loungebereich mit grünen Samtpolstersesseln und einem Poolbillard-Tisch. Auf der Terrasse vor dem Haus (36 Plätze) blicken die Gäste auf eine riesige, orangegelbe Graffiti-Wand mit dem Palm‘s-Schriftzug.

Die Speisekarte entpuppt sich als sehr vielfältig. Da gibt es zum Beispiel den vegetarischen „Öko Palm‘s Burger“ (u. a. mit Gemüsepatty, Rucola und Zwiebeln) für 8,50 Euro, die Pizza mit Shrimps, Spinat und Knoblauch für 11,50 Euro, den Salat Beef mit gegrilltem argentinischem Roastbeef, Mozzarella und Balsamico-Vinaigrette für 19,90 Euro oder auch die „Maccheroni Palm‘s-Special“ mit Hähnchenbrustfilet, Spinat, Paprika, Champignons und Curry-Sahnesoße für 13,90 Euro.

Tipp: Auf dem Grillteller für zwei Personen werden Rumpsteak (150 Gramm), Hähnchenbrust (200 Gramm), Sucuk (200 Gramm), Paprika, Grillchampignons und Pommes für 38 Euro angerichtet.

Gezapft werden Früh Kölsch und Bitburger Pils (0,3l je 2,60 Euro), aus der Flasche kommen Benediktiner Weißbier und Helles (0,5l je vier Euro) und Heineken (0,25l für 3,50 Euro). Zur Wahl stehen sechs offene Weine (0,2l) zu je 4,50 Euro, etwa Montepulciano d‘Abruzzo Colli Di Poggiofiortio von Camillo Vini (Abruzzen) sowie 19 Cocktails wie der Strawberry Mojito (weißer Rum, Limetten, Erdbeersirup, Soda) für 8,50 Euro. Sowohl als Aperitif wie Digestif empfiehlt der neue Gastgeber die hausgemachte Spirituose „Schwarze Sau“, Wodka mit türkischem Pfeffer (2 cl für 2,40 Euro).

Im Palm‘s finden auch Motto-Partys und Club-Abende mit wechselnden DJs statt.

Info: Palm‘s, Auf dem Steinbüchel 2, 53340 Meckenheim, Instagram: @palms_offiziell, Tel. (0177) 9 66 91 57. Geöffnet Di-Do 14-23h, Fr 14-3h, Sa 16-3h, So 16-22h, Mo Ruhetag

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort