1. Freizeit
  2. Gastro-Szene

Restaurant "Ludwig's" eröffnet im Kameha Grand Hotel in Bonn

Frisch entdeckt : Im Kameha Grand Hotel in Bonn eröffnet das Restaurant „Ludwig’s“

Gastronomischer Neustart im Kameha Grand Hotel am Bonner Bogen: Als Nachfolger der Brasserie „Next Level“ möchte das „Ludwig’s“ mit mediterraner Crossover-Küche bestechen.

In der früheren Brasserie Next Level hat jetzt das Restaurant Ludwig‘s eröffnet – mit umgestalteten Räumlichkeiten und neuer Speisekarte.

Der Name spielt selbstverständlich auf Ludwig van Beethoven an. „Es ist ein Restaurant für die besonderen Momente im Leben“, sagt Özlem Doger-Herter, Head of Communication der Invite Group, zu der das Haus gehört.

„Wir bieten eine moderne, mediterrane Crossover-Küche mit Schwerpunkt Fisch, aber die Steak-Liebhaber haben wir auch nicht vergessen“, erläutert Farid Ismailov, Betriebsleiter im Ludwig‘s, das Konzept. „Wir wollen unseren Gästen einen Wow-Effekt und Glücksmomente bescheren.“

120 Gäste finden im Innenraum Platz, der durch vier weiße, überdimensionale Kronleuchter und eine riesige kupferfarbene Mittelsäule besticht. Abgetrennte Sitzbereiche mit grauen und olivgrünen Polstern gliedern den Raum. Hingucker ist außerdem der zentrale Chef‘s Table mit komfortablen Barhockern – der ideale Platz für einen Aperitif. Die Terrasse mit Blick auf den Rhein und das Siebengebirge zählt 100 Plätze.

Auf der Karte finden sich Vorspeisen wie der hausgebeizte Gin-Lachs auf Rote-Beete-Carpaccio mit geräucherter Crème fraîche (17,90 Euro) oder die pikante Orient Falafel auf Gurken-Tagliarini-Salat mit Espuma von der Minze (15,90 Euro).

Weiter geht es mit Hauptgerichten wie Loup de Mer auf Ingwer-Süßkartoffelragout mit gebratenem Gemüse in Kafir-Blätter-Limettensoße (26,90 Euro), halbrohem Thunfischsteak mit Süßkartoffel-Mousseline, Pak-Choi-Gemüse, Sakura Kresse und pikanter Mango Salsa (36,90 Euro), sous vide gegarter Gänsebrust auf Cranberry-Rotkohl, Maronen-Gnocchi und Orangen-Reduktion (35,90 Euro) oder dem US Beef Filet an glacierten bunten Möhrchen und Kräuter-Bratlingen an feiner Balsamico-Soße (49,90 Euro).

Die Weinkarte offeriert elf offene Positionen (0,2l) ab 6,90 Euro, z. B. Cabernet Sauvignon von Borgo Valbea (Friaul) oder Weißburgunder von Knewitz aus dem Rheingau (jeweils 8,50 Euro).

Hinzu kommen 50 Flaschenweine ab 24,90 Euro, etwa der Schiefer Riesling von Nik Weis (Mosel) für 45 Euro oder Primitivo di Manduria since 1974 von Tenute Eméra (Apulien) für 59 Euro. Der exklusiv für das Restaurant abgefüllte Ludwig‘s Sekt kostet im Glas (0,1l) 5,90 Euro und als Flasche 36 Euro.

  • Info: Ludwig‘s (im Kameha Grand Hotel), Am Bonner Bogen 1, 53227 Bonn, www.ludwigs-bonn.de, Tel. (0228) 43 34 5000. Geöffnet Mo-Sa 18-23h (Küche bis 22.30h), So Ruhetag