Ehemalige Brennerei in Siegburg Das „Separée“ ist eine Kombination aus Vinothek, Weinbistro und Pianobar

Siegburg · Gastronomin Zarife Reibert hat in der ehemaligen Kornbrennerei in Siegburg eine Kombination aus Vinothek, Weinbistro und Pianobar eröffnet. Auf der Karte des „Separée“ stehen zehn offene Weine sowie weinbegleitende Speisen.

Schnaps war gestern, heute steht bei Gastgeberin Zarife Reibert Wein im Mittelpunkt.

Schnaps war gestern, heute steht bei Gastgeberin Zarife Reibert Wein im Mittelpunkt.

Foto: Horst Müller

1869 gründete Heinrich Richarz in Siegburg an der heutigen Kaiserstraße seine Dampf-Kornbrennerei und Likörfabrik; der Umzug ins Haufeld erfolgte anno 1904. Bis 1977 wurde in dem markanten Backsteingebäude Hochprozentiges gebrannt, danach war dort ein Weinhandel ansässig.

Nach zweieinhalb Jahren Leerstand ist nun neues Leben in die alte Kornbrennerei eingezogen: Die Gastronomin Zarife Reibert hat dort unter dem Namen Separée eine Kombination aus Vinothek, Weinbistro und Pianobar eröffnet.

Schon der Empfangsbereich punktet mit den alten Dampfkesseln, auch im benachbarten „Historienraum“ steht ein solches wuchtiges Relikt. Vitrinen mit Memorabilien der vergangenen Likörfabrik-Zeiten, Bilder und Urkunden komplettieren den Raum, der außerdem einen Tisch mit zehn Plätzen bereit hält und auf Anfrage reserviert wird.

In der angrenzenden Bar mit 13 Plätzen befinden sich moosgrüne Samtpolstersessel, eine lange Sitzbank mit braunem Lederpolster, graugrün gestrichene Wände und acht bernsteinfarbene, gebeulte Glaslampen, die über den Tischen schweben. Weiter geht es in den Loungebereich mit separater Bar und vier Barhockern an zwei Weinfässern, bevor man den „Eventraum“ mit 40 Plätzen betritt. Freitags und samstags spielt dort ein Pianist, und in naher Zukunft soll eine Kleinkunstbühne das Portfolio ergänzen. Demnächst soll auch die Terrasse mit 30 weiteren Plätzen vor dem Haus eingeweiht werden.

Die kleine Karte mit weinbegleitenden Speisen offeriert etwa vier Flammkuchen wie die Variante „Allaturca“ mit türkischem Schinken vom Rind, Rucola, geriebenem Parmesan und Knoblauch-Paprika-Soße (14,90 Euro), eine Käseplatte (für eine Person 9,50 Euro, für zwei Personen 17,90 Euro), eine mit Frischkäse gefüllt Kirschpaprika (7,50 Euro) und als Dessert Tartufo Limoncello oder Bianco (7,90 Euro).

Zur Wahl stehen zehn offene Weine (0,2l) ab sechs Euro, z.B. der Spätburgunder Rosé von Katharina Krieger (Pfalz). Gezapft wird Peters Kölsch (0,2l für 2,20 Euro), aus der Flasche kommen Radeberger Pils (0,33l für 3,50 Euro) sowie Allgäuer Büble Edelweissbier (0,5l für 4,90 Euro). Als Aperitif empfiehlt die Chefin Vividor, einen Vino Tinto de Verano mit Orange und Eis (5,50 Euro).

Info: Separée, Haufeld 2a, 53721 Siegburg, www.separee.info, Tel. (0163) 242 77 75. Geöfnet Di-So ab 17h, Mo Ruhetag

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort