1. Freizeit
  2. Gastro-Szene

Wild essen in Bonn: Diese Restaurants bieten Wild-Gerichte an

GA gelistet : Diese Restaurants in Bonn und der Region bieten Wild-Gerichte an

Lust auf Reh, Wildschwein oder Hirsch? Der Winter ist traditionelle Wildzeit. In einigen Restaurants findet man das eine oder andere Wildgericht auf der Karte. Wo genau, haben wir für Sie zusammengestellt.

Ein deftiges Wildschweingulasch, schmackhafter Hirschbraten oder ein feiner Rehrücken: Wer das einmal probieren möchte, findet in Bonn und Umgebung einige Restaurants, die Wild-Gerichte anbieten. Nur ganz wenige haben sich spezialisiert. Das klassische Wildragout gibt es aber vielerorts.

Haus am Rhein in Beuel

Auch im "Haus am Rhein" steht Wild auf der Karte. Das Restaurant liegt an der Beueler Rheinpromenade. Ergattert man im „Haus am Rhein“ einen der Tische am Fenster, liegt der Blick auf den Rhein frei. Das Restaurant ist barrierefrei.

  • Adresse: Haus am Rhein, Elsa-Brandström-Straße 74, Bonn-Beuel
  • Öffnungszeiten: dienstags bis samstags: 11.30 bis 22 Uhr, sonntags: 11.30 bis 18 Uhr, montags: Ruhetag
  • Kontakt: 0228/ 465307, info@haus-am-rhein.de
  • Webseite: haus-am-rhein.de

Gasthaus auf dem Oelberg

Der Oelberg ist nicht nur der höchste Berg im Siebegebirge, es ist auch die Heimat des Gasthauses auf dem Oelberg, das nicht nur mit einer wunderbaren Aussicht, sondern auch mit einer ebenso guten Speisekarte punktet. Der Rehrücken wird beispielsweise direkt am Tisch tranchiert.

  • Adresse: Gasthaus auf dem Oelberg, Oelbergringweg 100, 53639 Königswinter
  • Öffnungszeiten: montags und dienstags: Ruhetag, mittwochs bis freitags: 10 bis 20 Uhr, samstags: 9 bis 20 Uhr, sonntags: 9 bis 18 Uhr
  • Kontakt: 02223/21919, kontakt@gasthaus-oelberg.de
  • Webseite: gasthaus-oelberg.de

Redüttchen in Bad Godesberg

In dem ehemaligen Gärtnerhäuschen des Ball- und Konzerthauses "La Redoute" aus dem 18. Jahrhundert erwartet Gäste „eine charmante Atmosphäre“, schreibt der Guide Michelin. Küchenchef Matthias Pietsch und sein Team bereiten alle Speisen - bis zum Brot - selbst zu. Wild steht hier unter anderem im Advent auf der Karte.

  • Adresse: Restaurant Redüttchen in der Redoute, Kurfürstenallee 1, 53177 Bonn-Bad Godesberg
  • Öffnungszeiten: dienstags bis samstags: ab 18 Uhr sowie zu besonderen Anlässen
  • Kontakt: 0228/688 988 40, willkommen@reduettchen.de
  • Webseite: reduettchen.de

Restaurant Konrad’s in Bonn

Im Konrad’s, das sich in der 17. Etage des Marriott Hotels Bonn befindet, speisen Gäste 80 Meter über dem Rhein. Bei guter Witterung reicht die Sicht bis zum Kölner Dom. Im Juni 2021 hat das Restaurant mit neuen Konzept geöffnet. Küchenchef ist der 29-jährige Felix Kaspar. Das Konrad’s bietet legere, gehobene Küche mit einem französisch-deutschen Stil. Ein Wildangebot auf der Karte ist Hirschrücken aus der Eifel mit Semmelknödelschnitte, Sellerie, Pilzragout und Cassis.

  • Adresse: Konrad’s im Bonn Marriott Hotel, Platz der Vereinten Nationen 4, 53113 Bonn
  • Öffnungszeiten: dienstags bis samstags: 18 bis 23 Uhr, sonntags und montags: Ruhetag
  • Kontakt: 0228/280 50 684, info@wccbhotel.com
  • Webseite: konrads-bonn.de

Zum Fässchen in Meckenheim

Das Restaurant „Zum Fässchen“ ist die älteste Gastronomie in Meckenheim. In den Wintermonaten gibt es regelmäßig Wildgerichte auf der Karte, Rehbraten zum Beispiel. Der aus Österreich stammende Chefkoch Otto Stangl steht seit mehr als einem Vierteljahrhundert in Meckenheim hinter dem Herd und sorgt manchmal für außergewöhnliche Kreationen, wie Gerichte mit Rentierrücken.

  • Adresse: Zum Fässchen, Hauptstraße 92, 53340 Meckenheim
  • Öffnungszeiten: montags und dienstags: Ruhetag, mittwochs bis sonntags: ab 17 Uhr, zusätzlich freitags und sonntags: 11.30 bis 14 Uhr
  • Kontakt: 02225/3012
  • Webseite: zumfaesschen.eu

Restaurant RheinAue in Bonn

Am offenen Kamin und direkt im Freizeitpark Rheinaue bietet das gleichnamige Restaurant auch regionale Wildgerichte an - zum Beispiel Sauerbraten vom Eifel-Hirsch.

  • Adresse: Restaurant RheinAue, Ludwig-Erhard-Allee 20, 53175 Bonn
  • Öffnungszeiten: täglich durchgehend ab 11 Uhr, sonntags nur bis 18 Uhr
  • Kontakt: 0228/374030, parkrestaurant@rheinaue.de
  • Website: rheinaue.de

Landgasthof Poststuben

Regionale Produkte, urige Gemütlichkeit: So lässt sich das Ambiente des Landgasthofs Poststuben wohl am treffendsten beschreiben. Klar, dass es dort auch einige Wildgerichte auf die Karte geschafft haben. Hier gibt es Rehmedaillons oder Hirschsauerbraten.

  • Adresse: Landgasthof Poststuben, Steinheuer, Landskroner Straße 110, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
  • Öffnungszeiten: donnerstags bis montags: 12 bis 14 Uhr, 18 bis 22 Uhr
  • Kontakt: 02641/94860, info@steinheuers.de
  • Webseite: steinheuers.de

Waldcafé in Bonn-Holzlar

Auf der Karte im Waldcafé in Bonn-Holzlar stehen unter anderem ein herzhaftes Wildragout vom Eifler Reh und Hirsch, Roulade von der Hirschkalbskeule sowie feine Kaninchenleber.

  • Adresse: Am Rehsprung 35, 53229 Bonn
  • Kontakt: 0228 / 977 200
  • Website: waldcafe.de

Pop-Up-Restaurant Sanct Peter in Grafschaft-Gelsdorf

Das Gasthaus Sanct Peter im Weinort Walporzheim ist wegen der Flutkatastrophe im Ahrtal bis auf Weiteres geschlossen. Bis die Renovierungsarbeiten abgeschlossen sind, laden die Küchenchefs und ihre Teams ins Pop-Up Sanct Peter im Weingut Brogsitter, Grafschaft-Gelsdorf. Auf der Karte steht beispielsweise Eifeler Rehrücken mit Topfenschnitte, mariniertem Rotkohl und Pflaume.

Adresse: Pop-Up-Restaurant Sanct Peter im Weingut Brogsitter, Max-Planck-Straße 1, 53501 Grafschaft-Gelsdorf

Öffnungszeiten: mittwochs bis sonntags: ab 12 Uhr

Kontakt: 02641/97750, info@sanct-peter.de

 Webseite: sanct-peter.de

Es handelt sich hierbei um eine Auflistung von Restaurants, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat oder objektiven Kriterien gefolgt wäre. Es handelt sich auch nicht um eine Rangfolge. Fehlt ein Restaurant in der Auflistung? Schicken sie uns eine E-Mail an online@ga.de.

(ga)