Superstar

Mary Catherine Gallagher ist dumm, kleingläubig und hässlich wie die Nacht. Ihr größter Traum ist ein Kuss mit allen Schikanen, das Symbol der großen Liebe. Der Richtige dafür wäre Football-Crack Sky (Will Ferrell).

"Superstar" ist der jüngste Versuch, eine Sketch-Aktrice der Serie "Saturday Night Live" im Kino zu etablieren. Molly Shannon scheitert erbärmlich. Die Rolle einer verklemmten Schülerin mit großen Flausen im Hirn erschöpfte sich schon im Sketch-Format vorzeitig.

In Spielfilmlänge offenbart sich nur noch eine gähnende Einfallsarmut, die sich mit kindischen Faxen andient und dem Umstand, dass eine erwachsene Frau eine Schülerin spielt. Was einfach nicht gutgehen kann. "Superstar" hat keine Chance auf irgendeine Auszeichnung, bis auf die eine - als klarer Anwärter auf den schlechtesten Film des Jahres.

(Film-Kritik aus dem General-Anzeiger)

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort