1. Freizeit
  2. Region erleben

Ausflüge an Ahr und Eifel: Von Vulkan-Express bis Geysir

Von Vulkan-Express bis Geysir : Diese Ausflüge an die Ahr und in die Eifel lohnen sich

Viele denken ans Wandern, wenn es um Ausflüge in die Eifel oder an die Ahr geht. Doch die Region hat mehr zu bieten. Für viele Aktivitäten braucht es oft nicht mehr als ein bisschen Unternehmerlaune und etwas Proviant.

Schöne Ausflugsorte liegen oft nicht weit von der Haustür entfernt. Wer dem Alltag entfliehen will, dem bietet die Eifel jede Menge Freizeitmöglichkeiten - ob alleine, mit Freunden oder der Familie.

1 Die Riesenbank in Heimersheim

Der Ahrsteig bietet viele Sehenswürdigkeiten auf seinem Weg an. Ungewöhnlich ist die sogenannte Riesenbank in Bad-Neuenahr-Ahrweiler/Heimersheim. Seit April 2014 hebt sich die drei Meter hohe Bank empor. Man folgt in Oberzissen der Ausschilderung Richtung Burg Olbrück und fährt auf sie zu. Normalgroße Menschen müssen die kleine Treppe an der Seite der Bank nehmen, um sie zu erklimmen. Oben angekommen, bietet die große Fläche locker Platz für die ganze Familie. Und für ein skurriles Foto lohnt sich der Ausflug zur Riesenbank allemal.

Ort: Bad Neuenahr-Ahrweiler / Heimersheim

Weitere Informationen

 Ungewöhnlich ist die Riesenbank in Heimersheim, auf der eine ganze Familie Platz findet.
Ungewöhnlich ist die Riesenbank in Heimersheim, auf der eine ganze Familie Platz findet. Foto: Dominik Ketz

2 Der Laacher See

Zwischen Rhein, Mosel und Ahr liegt der Laacher See eingebettet in das größte Naturschutzgebiet in Rheinland-Pfalz. Wo vor 10.000 Jahren noch Vulkane aktiv waren, kann man heute Natur pur und spürbare Stille genießen. Ob Wandern, Radfahren, Joggen oder Pilgern - durch die gut ausgeschilderten Strecken kann man in die Natur eintauchen und die wunderschöne Landschaft genießen. Die Klostergaststätte hat wegen des Corona-Lockdowns derzeit geschlossen. Gleiches gilt auch für die Klosterbetriebe. Bis auf die Klostergärtnerei bleiben diese geschlossen. Dennoch bleibt das Kloster Maria Laach eine Augenweide bei einem Spaziergang am See.

Ort: Laacher See (etwa zwei Kilometer von der Ausfahrt der A61 entfernt)

Kosten: Es fallen lediglich Parkgebühren für den öffentlichen Parkplatz an (zwei Euro/Pkw, ein Euro/Motorrad, fünf Euro/Wohnmobil).

Weitere Informationen: Laacher Seetal und Klosterforum

Ausflüge an Ahr und Eifel: Von Vulkan-Express bis Geysir
Foto: Martin Gausmann

3 Tiergehege Schwanenteich

Wem wandern alleine nicht reicht, der findet im Tiergehege Schwanenteich, Nähe Ehrenfriedhof Bad Bodendorf, Abwechslung. Hier leben etwa 200 Tiere der unterschiedlichsten Rassen auf dem Gelände zusammen. Putzige Waschbären, freche Ziegen und majestätische Pfauen, um nur einige Tiere zu nennen, können hier besucht, fotografiert und gestreichelt werden. Für das Tiergehege Schwanenteich gibt es keine Öffnungszeiten. Das Gelände ist so ausgelegt, dass man jederzeit an den Gehegen vorbeispazieren kann. Deswegen ist ein Besuch auch in Lockdown-Zeiten möglich und zu empfehlen.

Ort: Talendweg 14, 53489 Sinzig

Weitere Informationen: Tel.: 02642/6321

4 Die Käsegrotte

Die Käsegrotte trägt eigentlich den Namen Elfengrotte. Jedoch hat sich vor 50.000 Jahren hier die Lava so aufgetürmt, dass es aussieht, als wären Gouda-Räder aufgeschichtet worden. Um zu der Grotte zu gelangen, folgt man einem alten Lavastrom. Der 2,4 km lange Spazierweg führt über schmale und breite Pfade am Üssbach entlang. Hinter der Grotte lässt sich ein Wasserfall beobachten, der in ein malerisches Wasserbecken stürzt. Der Weg führt außerdem an einer hohen Kraterwand und verschiedenen Höhlen entlang.

Ort: Bad Bertrich

Weitere Informationen

5 Die Grüne Hölle

Natürlich darf bei Ausflugtipps in die Eifel die "Grüne Hölle" nicht fehlen. Mit einer Mischung aus Rennen und vielen weiteren Events ist der Nürburgring immer einen Besuch wert. Auch wenn Rock am Ring 2021 wegen der Pandemie abgesagt werden musste, gibt es gute Nachrichten: Der Motorsport kann stattfinden. Hierzu zählen Veranstaltungen wie das ADAC TOTAL 24h-Rennen, die DTM, der ADAC Truck-Grand-Prix oder der AvD-Oldtimer-Grand-Prix. Genauso aber auch die zahlreichen Trackdays oder Fahrtrainings, wie die Nürburgring Formel-Kurse. Seit vergangenem Jahr gibt es deshalb die „kontaktlosen Touristenfahrten“ auf der Nordschleife. Die anspruchsvollste Rennstrecke der Welt wartet mit einer Länge von 20,832 Kilometern, 73 Kurven und 300 Metern Höhenunterschied pro Runde. Wer sein Fahrzeug hier bewegt, benötigt besonderes Geschick, Umsicht und seit Corona einen Termin, den er online unter www.nuerburgring.de/greenhelldriving buchen kann.

Ort: Otto-Flimm-Straße, 53520 Nürburg

Weitere Informationen

 Mit einer Mischung aus Rennen und vielen weiteren Events ist der Nürburgring immer einen Besuch wert.
Mit einer Mischung aus Rennen und vielen weiteren Events ist der Nürburgring immer einen Besuch wert. Foto: picture-alliance/ dpa/Thomas Frey

6 Skulpturenufer und Geheime Gärten

Von Rolandswerth bis in die Stadt Remagen erstreckt sich auf einem 14 Kilometer langen Weg das Skulpturenufer Remagen. 14 Kunstobjekte stehen dort am Rheinufer. Das Projekt wurde anlässlich des 2000-jährigen Bestehens der Stadt Remagen mit dem Arp Museum Bahnhof Rolandseck entwickelt. Wer sich die Skulpturen ansieht, sollte auch einen Stop in den "Geheimen Gärten Rolandswerth" machen. Sie sind Teil des Skulpturenufers Remagen und gingen aus dem einst stattlichen, hochherrschaftlichen Park der Villa Hentzen hervor. Das verwildert scheinende Gelände liegt an der Ecke Parkstraße/Weingärtenstraße zwischen Bundesstraße 9 und Rhein.

 Ort: Rolandswerth, Ecke Parkstraße/Weingärtenstraße

7 Der Vulkan-Express

Eine Reise mit der historischen Brohltalbahn ist mehr als eine Bahnfahrt. Sie ist Entschleunigung, ein Technik- und Naturerlebnis. Die Fahrt mit den Oldtimer-Zügen führt durch die vulkanisch geprägte Landschaft der Region Laacher See und überwindet rund 400 Höhenmeter zwischen Rhein und Eifel.Seit Ostersonntag rollt der Vulkan-Express im Rahmen des regionalen Freizeit-ÖPNV wieder von Brohl nach Engeln.

Weitere Informationen, Preise und Fahrpläne unter www.vulkan-express.de

8 Der Märchenwald in Bad Breisig

 Eine Reise mit der historischen Brohltalbahn ist mehr als eine Bahnfahrt.
Eine Reise mit der historischen Brohltalbahn ist mehr als eine Bahnfahrt. Foto: Walter Brueck, 35638 Leun

Im Märchenwald finden Sie eine Auswahl der schönsten Grimmschen Märchen. Der Künstler Willy Zeh (1939-2021) hat diese aus alten Vorlagen kindgerecht und mit vielen Details in Szene gesetzt. Die beweglichen und sprechenden Figuren sind handgearbeitet. Per Knopfdruck erzählen sie jeweils eine Szene aus dem Märchen. Konrad Beikircher hat ihnen seine Stimme geliehen. Seit Anfang April hat der Märchenwald wieder unter strengen Corona-Hygieneauflagen geöffnet.

Ort: Am Kesselberg, 53498 Bad Breisig

Weitere Informationen

9 Wallender Born

Alle 35 Minuten findet im kleinen Ort Wallenborn ein faszinierendes Schauspiel statt: Dann spuckt der einizige Kaltwasser-Geysir in der Vulkaneifel, der Wallende Born, meterhohe Fontänen aus der Erde. Plötzlich schießt eine Fontäne 9°C kalten Wassers in den Himmel, sechs Minuten lang sprudelt sie in die Höhe. Dann ebenso blitzartig ist der Spuk vorbei. An den Wallenden Born schließt sich der 3,5 km lange Brubbelpfad an. Die Infopunkte am Brubbelpfad geben Einblicke in das Dorfleben von Wallenborn, in den Dialekt des Ortes und in die landschaftlichen Besonderheiten.

Besichtigungszeiten: In der Regel ist der Geysir von April bis Oktober täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Von November bis März ist er ebenfalls frei zugänglich. Der Eintritt kann dann in die kleine Kasse am Kiosk eingeworfen werden.

Weitere Information

10 Wild- und Erlebnispark Daun

Der Wild- und Erlebnispark Daun liegt in einem naturbelassenen Areal in der Vulkaneifel. Eine acht Kilometer lange Autowanderroute führt durch diese Landschaft mit Wäldern, Bächen und Schluchten: Familien mit Kindern können hier Tiere ganz nah erleben. Es gibt Haltepunkte mit Aussichtstribünen und Futterplätzen. Im Wild- und Erlebnispark Daun gibt es Mufflons, Wildyaks, Lamas und Nandus, Rotwild, Damwild, Wildschweine und andere mehr. In einer von uralten Buchen bestandenen Schlucht, die zu Fuß erkundet wird, tummeln sich Berberaffen und beäugen die Besucher.

 Im Wild- und Erlebnispark Daun gibt es Mufflons, Wildyaks, Lamas und Nandus, Rotwild, Damwild, Wildschweine und andere mehr.
Im Wild- und Erlebnispark Daun gibt es Mufflons, Wildyaks, Lamas und Nandus, Rotwild, Damwild, Wildschweine und andere mehr. Foto: Axel Vogel

Seit 1. März 2021 ist der Park wieder geöffnet. Einlass ist nur mit vorheriger Reservierung möglich.

Ort: Wildparkstraße 1, 54550 Daun-Pützborn

Weitere Informationen

Es handelt sich hierbei um eine Auflistung von Ausflugszielen in der Eifel und der Region, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt oder objektiven Kriterien gefolgt wäre. Es handelt sich ebenfalls nicht um eine Rangfolge. Die Reihenfolge ist willkürlich. Fehlt ein Ausflugstipp in der Auflistung? Schicken sie uns eine E-Mail an online@ga.de.