1. Freizeit
  2. Region erleben

Fahrradstrecken in Bonn: Hier kann man Bonn am besten mit dem Rad erkunden

Welttag des Fahrrads am 3. Juni : Das sind die schönsten Fahrradstrecken in und um Bonn

Am 3. Juni ist Welttag des Fahrrads. Auch in Bonn und der Region schwingen sich immer mehr Menschen aufs Rad. Wir haben die schönsten Fahrradstrecken an Rhein, Sieg und dazwischen gesammelt.

Rheinische Apfel-Route

Einmal rund um Bonn durch das größte Obst- und Gemüseanbaugebiet Nordrhein-Westfalens führt die rheinische Apfel-Route. Die Radschleife erstreckt sich links des Rheins über insgesamt 124 Kilometer. Vorbei an Obstplantagen und Gemüsefeldern führt der Radweg unter anderem durch Alfter, Bornheim und das Swistttal, ehe sich die Strecke hinter Meckenheim wieder zurück Richtung Bonn wendet. Neben einer individuellen Streckenplanung durch zahlreiche Zweigrouten, bietet der Rundweg auf insgesamt zwölf Erlebnisstationen auch die Möglichkeit mehr über die Themen Landwirtschaft und Obstbau zu erfahren.

Rheinradweg

Aufgesattelt und raus ins Grüne. Viele Radwege rund um Bonn führen durch schöne Naturlandschaften. Foto: Roland Kohls

Für alle Ausdauer-Radler, die gerne auch mehrere Tage unterwegs sind, bietet der Rheinradweg die Gelegenheit, den längsten Fluss Deutschlands und seine Umgebung zu erkunden. Über fünf Etappen führt er von Bad Honnef bis nach Emmerich an die niederländische Grenze. Für einen Tagestrip bietet sich die erste Etappe der Strecke an, die am Drachenfels und den Schlössern Augustusburg und Falkenlust vorbei bis nach Köln führt.

Radweg Sieg

Der Radweg Sieg folgt dem gleichnamigen Fluss von Windeck bis zur Bonner Rheinmündung. Ohne große Steigungen und fernab vom Straßenverkehr lässt sich die 60 Kilometer lange Strecke auch mit Kindern gut bewältigen. Etwas abseits des Weges bietet sich vielfach die Gelegenheit für weitere Freizeitaktivitäten. Unter anderem liegen der Baumwipfelpfad Panarbora und der Kletterwald Hennef in der Umgebung.

Römer-Radtour

Auf die Spuren der Römer können sich die Bonnerinnen und Bonner auch mit dem Rad begeben. Auf der von der Stadt Bonn ausgearbeiteten Rundstrecke von etwa 15 Kilometern Länge dreht sich alles um die Stadtgeschichte zur Römerzeit. Alte Öfen, Grabsteine, Kirchenreste, Kräne und Denkmäler aus einer längst vergangenen Epoche warten am Wegesrand.

Museumsroute

Für einen kurzen Kulturtrip durch Bonn lohnt sich die Museumsroute. Etwa zwölf Kilometer führt die Strecke entlang der Bonner Museumslandschaft. Der Rundweg beginnt und endet am Markt und lotst Radfahrer unter anderem an der Museumsmeile entlang, wo am Haus der Geschichte, dem Forschungsmuseum Koenig oder der Bundeskunsthalle gestoppt werden kann. Die geschätzte Fahrtzeit liegt bei einer Stunde. Eine Broschüre der Stadt Bonn kann man downloaden.

Weg der Demokratie

Die 42 Kilometer vom Weg der Demokratie sind gesäumt mit Informationen rund um das aktuelle und vergangene politische Geschehen in Bonn. Als ehemaliger Regierungssitz bietet die Stadt eine Fülle geschichtsträchtiger Orte und Erzählungen. Unter anderem liegen die Villa Hammerschmidt und der Kanzlerbungalow als Wegpunkte auf der Strecke. Startpunkt des Rundkurses ist das Alte Rathaus in der Innenstadt.

Barock in und um Bonn

Vom Beethoven-Haus entlang des Rheins nach Bad Godesberg, hinauf in den Barockgarten der Burg Gudenau und zurück zum Poppelsdorfer Schloss. Der 36 Kilometer lange Barock-Radweg der Stadt Bonn bietet die Möglichkeit, viele der bekannten Sehenswürdigkeiten in und um Bonn mit dem Rad zu erreichen. Hier kann man die Broschüre der Stadt Bonn herunterladen.